AuslandBusinessFamilieKarriereSprachenWeiterbildungSprachen lernen leicht gemacht

Sprachen lernen leicht gemacht – 3 Tipps für einen zeitnahen Erfolg

Kaum etwas ist so erfüllend und lehrreich wie der Prozess des Erlernens einer neuen Sprache. Gerade in Zeiten des Lockdowns durch Corona haben sich viele Deutsche dazu entschlossen, eine neue Fähigkeit zu erlernen. Ob es das Stricken ist, eine neue Sportart oder eben eine neue Sprache – sich in der freien Zeit weiterzubilden, ist in! Doch auch wenn es scheint, als hätte man unbegrenzt Zeit, heißt es nicht, dass das Erlernen des neuen Talents einfacher wird. Nach wie vor benötigt es viel Zeit, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen, um sich eine neue Sprache anzueignen. Das heißt aber auch, dass wenn Sie es geschafft haben, Sie damit ordentlich Eindruck schinden können.

Digitales Lernen ist im Trend

Suchen Sie sich eine App oder Computersoftware mit denen Ihnen das Lernen leicht fällt. Dies hat den Vorteil, dass die Lerninhalte meist brandaktuell sind, was in alten Schulbüchern oft nicht der Fall ist. Hinzukommt, dass Sie auf digitalem Wege immer und überall lernen können. Ausreden wie „Ich bin den ganzen Tag unterwegs“, oder: „Ich habe meine Sachen zu Hause vergessen“ gelten somit nicht. Schließlich hat jeder Zeit im Bus oder Wartezimmer und das Handy ist ohnehin meist immer dabei. Einer der besten und zurecht beliebtesten Methoden ist das Sprachen lernen mit Duolingo. Tägliche Erinnerungen und eine große Auswahl an verschiedenen Sprachen machen den Anbieter zu einem attraktiven Angebot.

Entdecken Sie das Land hinter der Sprache

Eine Sprache aus einem weit entfernten Land zu lernen, während man zu Hause in Deutschland auf der Couch sitzt, erscheint nicht ohne Grund weniger effektiv. Auch wenn es auf den ersten Blick erschreckend scheint, seien Sie offen dafür, während des Lernprozesses das jeweilige Land in Form eines Auslandsaufenthalts zu besuchen. Zwingen Sie sich mit Einheimischen auf ihrer Sprache zu reden – nur so lernen Sie Authentizität innerhalb des unbekannten Sprachraums, in den Sie sich begeben. Zudem ist dies der beste Weg, um mehr über Kultur und Menschen zu lernen sowie dabei auch noch Spaß zu haben!

Es soll Spaß machen

Bei all der Arbeit, die mit dem Erlernen einer neuen Fähigkeit einhergeht, macht der Prozess an sich einen riesigen Spaß. Zumindest, wenn Sie mit der richtigen Haltung an das Ganze herangehen. Sehen Sie es nicht als Pflicht, wie es damals in der Schule war, sondern als Herausforderung, die Sie sich selbst ausgesucht haben. Nur so sind Sie erfolgreich. Ein weiterer Tipp von uns: Verbinden Sie das Lernen doch mit einer Ihrer Lieblingsbeschäftigungen! Schauen Sie zum Beispiel Ihren Lieblingsfilm in der zu erlernenden Sprache an oder hören Sie die landestypische Musik.

Die Vorteile einer neuen Sprache

Neben dem positiven Eindruck, den Sie durch Ihr neues Talent schinden, gibt es viele weitere Gründe, eine neue Sprache zu erlernen. Ein entscheidender Faktor ist, dass eine neue Sprache positive Auswirkungen auf Körper und Geist hat. Die Lernfähigkeit wird verbessert und das Gehirn fit gehalten. Generell erweitern wir durch das Lernen einer neuen Sprache unseren Horizont, da wir uns damit gleichzeitig neuen Kulturen und Lebensweisen öffnen. Ganz zu schweigen davon, dass wir eine zusätzliche Qualifikation erwerben, die auf dem Arbeitsmarkt von großem Nutzen sein kann. Das Lernen einer neuen Sprache ist also überaus attraktiv.

bildungsdoc®-Empfehlungen:

Teile diesen Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare