Auslandsversicherungen – Krank, Unfall, Haftpflicht

Grenzenlos reisen – auch grenzenlos versichert?

1. Welchen Versicherungsschutz benötigst du im Ausland?

  • Wenn du im Ausland einen Unfall erleidest oder krank wirst, dann hast du hoffentlich vorm Start ins Ausland eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen. Eine ärztliche Behandlung bis hin zum Rücktransport nach Deutschland kann schon mal ein kleines Vermögen kosten. Deswegen ist es geradezu fahrlässig, wenn du dich ohne Versicherungsschutz ins Ausland begibst.
  • Wenn du dich länger als drei Wochen ununterbrochen im Ausland aufhältst, benötigst du einen weitergehenden Auslandsschutz. Dies ist der Fall bei Weltreisen oder Auslandsaufenthalten im Rahmen eines Praktikums, einer Geschäftsreise oder einer Bildungsreise, z.B. als Au Pair, Sprachschüler, beruflich Entsandter, Auswanderer oder Student. Der spezielle Auslandskrankenschutz sollte immer auf deine individuellen Bedürfnisse angepasst sein. Eine Krankenversicherung ist für jede Reise ins Ausland sinnvoll, denn auch innerhalb Europas übernehmen die privaten und gesetzlichen Krankenkassen nicht alles. Einen Rücktransport z.B. bezahlen sie nicht.

auslandsversicherungenbildungsdoc-tipp. Wenn dein Auslandsaufenthalt kein Urlaub ist, dann informiere deine Krankenversicherung über den geplanten Aufenthalt im Ausland – egal wie lange er dauert. Deine Krankenkasse bzw. deine Versicherungsgesellschaft wird dir dann sagen, ob du während deiner Aufenthaltsdauer vollumfänglich versichert bist.

2. Auslandskrankenversicherung - weltweit für längere Auslandsaufenthalte

Auslandskrankenschutz für Sprachschüler, Austauschschüler, Au Pairs, Freiwillige, Studenten, Doktoranden, …

Die Auslandskrankenversicherung sichert Risiken ab von:

  • Teilnehmern an internationalen Projekten von Unis & Hochschulen, u.a. Auslandsstudium, Auslandspraktikum
  • Teilnehmern an Austauschprogrammen, wie z.B. ERASMUS+, PAD oder DAAD, Schüleraustausch, Working Holiday, Work and Travel, Weiterbildung und Bildungsurlaub im Ausland
  • Die Krankenversicherung für junge Leute bis 39 Jahre kostet für das weltweite Ausland (ohne Selbstbehalt/SB):
    • Von Europa nach Europa: 27,60 €/mtl. (Mit 50 € SB: 24,90 €/mtl.)
    • Weltweit ohne USA und Kanada: 35,40 €/mtl. (Mit SB: 31,20 €/mtl.)
    • Weltweit mit USA und Kanada: 63,30 €/mtl. (Mit SB: 57,90 €/mtl.)

Auslandskrankenschutz für Langzeitreisende - bis zu 5 Jahren

  • Die Auslandskrankenversicherung ist konzipiert für Personen, die sich bis zu 5 Jahre im Ausland aufhalten möchten. Dabei ist es unerheblich, ob sie privat oder geschäftlich auf weltweit Reisen gehen – als Au Pair, Sprachschüler, Student, Praktikant, Berufstätiger oder Langzeiturlauber.
  • Die Krankenversicherung kann von Langzeitreisenden bis zu einem Höchstalter von 69 Jahren abgeschlossen werden. Die Versicherung wird vor Beginn der Auslandsreise und für die gesamte Reisedauer abgeschlossen. Teile eines Auslandsaufenthaltes können nicht versichert werden.
  • Der monatliche Beitrag beginnt ab 28,90 €/mtl.

auslandsversicherungenbildungsdoc-tipp. Überprüfe bei Auslandsversicherungen, ob die jeweilige Versicherungsgesellschaft den Anforderungen der internationalen Insolvenzabsicherung entspricht.

Auslandsversicherung
Grenzenlos reisen – auch grenzenlos versichert?

3. Sind Haftpflicht- und Unfallversicherung weltweit notwendig?

Grundsätzlich ist für deinen Auslandsaufenthalt, z.B. bei Auslandsstudium, Schüleraustausch, Sprachreisen, Work & Travel oder Auslandspraktikum der Abschluss einer Haftpflichtversicherung, kombiniert mit einer privaten Unfallversicherung, zu empfehlen.

Gerade im Ausland, z.B. in den USA, können bei Schäden, die du verursachst, horrende Kosten anfallen! Die Kosten für Haftpflicht-, Unfall-, Gepäck- und Assistanceversicherung (u.a. 24/7 Notfallhilfe vor Ort organisieren bzw. erbringen) betragen 6,60 €/mtl. (weltweit).

4. Versicherungsschutz innerhalb Europas

  • Innerhalb der EU bestehen zwischen den Ländern Versicherungsabkommen im Rahmen der ‚Gesetzlichen Krankenversicherung‘ (GKV). Um Ansprüche geltend zu machen, wird von der GKV ein Auslandskrankenschein, wie er auch für den Urlaub gebraucht wird, ausgegeben.
  • Über diesen Auslandskrankenschutz hinaus können im Ausland Zuzahlungen für verschiedene Leistungen fällig werden. Informiere dich bei deiner Krankenversicherung, inwieweit im Schadensfall der Versicherungsschutz wirkt und welche zusätzlichen Möglichkeiten zum Auslandsschutz existieren.
  • Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung wird immer empfohlen, da der Krankenrücktransport in die Heimat generell nicht von der GKV übernommen wird. Erstattet werden eventuell die entstandenen Kosten und zwar maximal in der Höhe, die die GKV für diese Behandlung auch in Deutschland bezahlt hätte.
  • Auch der Abschluss einer Haftpflichtversicherung ist für selbst verursachte Schäden im Ausland zu empfehlen.
  • Bei langfristigen Aufenthalten wird eine monatliche Beitragszahlung empfohlen (größerer Leistungsumfang).

5. Versicherungsschutz außerhalb der EU

  • Besteht kein Sozialversicherungsabkommen mit dem Land, wo du deinen Auslandsaufenthalt absolvierst, ist generell eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Behandlungen in diesen Ländern kosten häufig ein Mehrfaches wie in Deutschland. Auch der Abschluss einer Haftpflicht- und Unfallversicherung ist ratsam.
  • Bei langfristigen Aufenthalten ist eine monatliche Beitragszahlung sinnvoll.

auslandsversicherungenbildungsdoc-hinweis. Beachte, dass eine bereits bestehende Auslandskrankenversicherung (AKV), die i.d.R. für Urlaubsreisen bis zu 42 Tage gültig ist, nicht mit einer langfristigen AKV kombiniert werden sollte. Bei einem Leistungsfall könnte sich das Versicherungsende der kurzfristigen AKV mit dem Beginn der langfristigen AKV überschneiden. Kosten der laufenden Behandlung, die als Vorerkrankung zu sehen sind, werden dann von der langfristigen AKV nicht bezahlt.

auslandsversicherungenbildungsdoc-tipp. Sicher Reisen – Ihre Reise-App: Der Name ist Programm. Das Auswärtige Amt hat für dich die nötigen Infos für eine sichere und möglichst reibungslose Auslandsreise in einer Anwendung zusammengefasst.