SchuleWeiterbildungGibt es im Mittelmeer auch Gezeiten?

Gibt es im Mittelmeer auch Gezeiten?

Das Mittelmeer und seine Gezeiten

Du warst vielleicht auch schon an der Nordsee und hast bemerkt, wie weit sich das Meer bei Ebbe zurückzieht. Ebbe und Flut sind an der Nordsee allgegenwärtig, wie du es auch über erdkunde24.com jederzeit nachlesen kannst. Bist du aber am Mittelmeer, wirst du kaum bemerken, dass sich das Meer überhaupt zurückzieht.

Ebbe und Flut im Mittelmeer

Nicht umsonst stellen sich viele Menschen die Frage, ob es im Mittelmeer Ebbe und Flut gibt. Diese Frage ist mit einem Ja zu beantworten. Unter einer Flut wird regelmäßig der Zeitraum verstanden, während das Meerwasser ansteigt. Anders unter der Ebbe. Diese bezeichnet den Zeitraum, während das Meerwasser sinkt.

Generell werden unter Gezeiten bzw. Tiden die spezifischen Wasserbewegungen der Meere verstanden. Diese fallen von Meer zu Meer unterschiedlich stark aus. So sind die Gezeiten in der Nordsee im Vergleich zum Mittelmeer wesentlich stärker. Während an der Nordsee sich Ebbe und Flut in einem zeitlichen Zyklus zu je 6 Stunden sichtbar abwechseln, wirst du die unterschiedlichen Gezeiten im Mittelmeer mit deinem bloßen Auge kaum bemerken können. Denn in den Regionen des Mittelmeers beträgt die Differenz des Wasserpegels zwischen Ebbe und Flut im Regelfall lediglich bis zu 10 Zentimetern. Ausnahmen stellen nur die Küste von Venedig und Triests mit Unterschieden von regelmäßig 100 Zentimetern bzw. 120 Zentimetern sowie dem Golf von Gabès mit seiner Differenz von 120 Zentimetern dar. Trotz dieser sehr geringen Differenzen gibt es also an den Küsten des Mittelmeers Ebbe und Flut.

Gründe für die unterschiedlichen Tidenhübe

Die Gründe für diese unterschiedlichen Tidenhübe hängen mit den unterschiedlichen Lagen der Nordsee einerseits und dem Mittelmeer andererseits zusammen. Im Gegensatz zu der Nordsee ist das Mittelmeer durch Meerengen begrenzt. Da das Mittelmeer im Gegensatz zur Nordsee keinen freien Zugang zu dem Atlantik besitzt, können sich im Mittelmeer keine größeren Wassermassen hineinbewegen und wieder abfließen.

Das Mittelmeer ist begrenzt durch die Meerenge von Gibraltar. Im Vergleich zur Nordsee besteht eine lediglich schmale Verbindung zum Atlantik. Fakt ist, dass Ebbe und Flut durch die Anziehungskraft unseres Mondes wie auch durch die sogenannte Fliehkraft der Erde verursacht werden. Dieselben Kräfte wirken auch in der Mittelmeerregion. Da hier aber ein freier Zugang zum Atlantik fehlt, fallen die Tidenhübe wesentlich geringer aus.

Fazit:

Auch im Mittelmeer gibt es wegen der Anziehungskräfte des Mondes und der Fliehkraft der Erde Gezeiten. Lediglich die Tidenhübe fallen im Gegensatz zur Nordsee weit geringer aus.

bildungsdoc®-Empfehlungen:

Teile diesen Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare