youtube
BerufsausbildungFamilieFinanzenStudiumKostenloses Girokonto und Kreditkarte

Kostenloses Girokonto und Kreditkarte für Studenten und Auszubildende

Während der Bildungszeit müssen viele junge Erwachsene sparen. Die Kontoführungsgebühren sind in dem Fall ein unnützer Kostenfaktor. Banken bieten jungen Menschen meistens bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres ein kostenloses Girokonto an. Neu ist zudem, dass die Kreditkarte mit ausgegeben wird, ohne dass die Nutzung an ein regelmäßiges Erwerbseinkommen gebunden ist.

Online-Banking für junge Leute

Jugendliche und junge Erwachsene nutzen zahlreiche Applikationen, um den „Bürokram“ zu managen. Dazu zählt auch die Bank-App. Der Kontostand ist jederzeit abrufbar, die Transaktionen sind mit wenigen Klicks abgewickelt und bezahlt wird mit der Girokarte oder dem Smartphone. Durch die Aktivitäten der jungen Kundschaft entstehen der Bank deutlich weniger Service-Kosten. Damit bleiben die Ressourcen älteren Menschen, insbesondere Senioren, vorbehalten. Die Kostenreduktion der Bank gibt diese in Form von kostenlosen Kontomodellen an die Kunden weiter. Jedes angebotene Konto ist auf einen bestimmten Kundenkreis zugeschnitten. Ein kostenloses Jugendkonto richtet sich speziell an Jugendliche ab dem 16. Lebensjahr bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres.

In der Zeit zwischen 16 und 26 Jahren absolvieren die meisten jungen Menschen eine Ausbildung. Einige besuchen eine weiterführende Oberschule, andere bereits die Hochschule oder Universität oder führen einen Vertrag als Lehrling. Außerdem profitieren Jugendliche, die ein freiwilliges Jahr ausüben, von dem Jugendkontomodell. Werfen wir einen kurzen Blick auf die Details.

Konditionen für das kostenlose Girokonto

Ab dem Zeitpunkt des Ausbildungsbeginns in einem Betrieb sind Jugendliche berechtigt, das Kontomodell bei der Bank zu eröffnen, außerdem Schüler und Studenten, die eine weiterführende Schule besuchen. Dafür reicht die Online-Eröffnung aus, niemand muss das direkt in der Bankfiliale erledigen. Unter dem 18. Lebensjahr benötigen Jugendliche die Einwilligung der Eltern oder eines gleichwertigen Erziehungsberechtigten. Die Bank verzinst das Guthaben bis zu einem Wert von 500,00 Euro. Die Nutzung der Girokarte ist kostenlos, es fallen zudem keine einmaligen Kosten für die Ausgabe der Karte an. Sie berechtigt die Behebung im In- und Ausland. Die Girokarte funktioniert auch als bargeldloses Zahlungsmittel. Abhängig vom Smartphone lässt sich die Girokarte digital speichern, damit wird die Zahlung per Handy ermöglicht.

Die Kreditkarte für Studenten und Lehrlinge wird nur an Kunden ausgegeben, die über einen bestimmten Bonitäts-Score verfügen. Für die Bonitätsfeststellung wird eine Auskunftei für Kreditsicherung kontaktiert. Liegen dort keine negativen Einträge vor, ist der erste Schritt zur Kreditkarte getan. Für den Überziehungsrahmen benötigen junge Erwachsene regelmäßige Einzahlungen. Das muss nicht zwingend das Ausbildungsgehalt oder ein Arbeitseinkommen sein. Eltern dürfen den Kreditrahmen mit ihrem Einkommen absichern. Des Weiteren sollte der Nachweis einer regelmäßigen Unterhaltszahlung erfolgen. Voraussetzung für die Akzeptanz der Bank ist, dass die Bonität der Eltern positiv bewertet wird.

Teile diesen Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare