RSS Social Bookmark Google+ Social Bookmark Twitter Social Bookmark Facebook




Tipps und Empfehlungen für den Besuch einer Ausbildungs- oder Jobmesse

Tipps und Empfehlungen für den Besuch einer Ausbildungs- oder Jobmesse

Educa, JuBi, Horizon oder Chance - jedes Jahr finden in verschiedenen deutschen Städten Jobbörsen und –messen statt. Diese bieten Schülern, Studenten und Auszubildenden optimale Orientierungsmöglichkeiten für die berufliche Zukunft. So kommt es immer wieder vor, dass aus dem auf einer Messe geknüpften Kontakt eine Festanstellung geworden ist. Doch um das Potenzial eines Messebesuchs richtig auszuschöpfen, sollte man sich darauf vorbereiten und ein paar Dinge unbedingt beachten.

Wie sich ein Messebesuch auszahlen kann

Zunächst steht man vor der Entscheidung, welche Messe man besuchen sollte, da es zum einen Veranstaltungen gibt, die themenübergreifend und daher ideal sind, um sich eine Orientierung für die berufliche Zukunft zu verschaffen. Zum anderen werden Messen zu bestimmten Themen veranstaltet, die man besuchen sollte, wenn man für den beruflichen Weg schon konkrete Vorstellungen hat. Einen Überblick über aktuell stattfindende Messen erhält man bei expocheck.

Eine Messe kann unter anderem genutzt werden für:

  • Mögliche Ausbildungsplätze
  • Studienorientierung
  • Kooperationen für das Schreiben von Master- und Diplomarbeiten
  • Berufseinstieg
  • Potenzielle Festanstellungen
  • Praktika und Werkstudium

Messebesucher können die Veranstaltung auf der einen Seite dazu nutzen, sich selbst zu informieren und von bestimmten Stellenangeboten, Firmen oder Ausbildungsmöglichkeiten überzeugen zu lassen. Auf der anderen Seite dienen die Ausbildungsmessen und Jobbörsen auch dazu, erste Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern zu knüpfen. Das bedeutet, dass sich nicht nur die Aussteller, sondern auch die Messebesucher im besten Licht darstellen sollten.

Um im Gedächtnis zu bleiben, ist es ratsam, seine Bewerbungsunterlagen in ausreichender Anzahl mitzunehmen, um sie nach dem Gespräch dem potenziellen Arbeitgeber zu überreichen. Diese müssen nicht so ausführlich wie bei einer richtigen Bewerbung sein. Dennoch sollten sie die persönlichen Fähigkeiten und besonderen Qualifikationen in den Vordergrund rücken. Ein Anschreiben, das auf das jeweilige Unternehmen ausgerichtet ist, kann ebenfalls dabei helfen, dass man nach der Messe nicht in Vergessenheit gerät. Dies sollte aber nur für die Firmen erstellt werden, die von großem Interesse für den Messebesucher sind. Ansonsten wird die Vorbereitung zu aufwendig.

In diesem Zusammenhang lässt sich auch empfehlen, dass man nicht jeden interessanten Aussteller besuchen sollte, sondern vorab eine Rangliste erstellt. Für die Prio-A und eventuell für die Prio-B-Aussteller kann man individuelle Bewerbungen erstellen, für die anderen allgemein gehaltene. Eine gute Alternative zu einer klassischen Bewerbung kann auch ein Flyer sein, der die wichtigsten Fakten zur Person auf kreative Weise kommuniziert. Dies kann einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Tipps für einen erfolgreichen Messebesuch

Das richtige Auftreten ist nicht nur bei einem Bewerbungsgespräch wichtig, sondern auch beim Messebesuch. Schließlich kommt der Erstkontakt mit einem interessanten Unternehmen einem Bewerbungsgespräch sehr nahe. Daher möchte man sich sehr gut präsentieren, um den Ansprechpartner von sich und seinen Fähigkeiten zu überzeugen. Eine gezielte Vorbereitung ist deshalb das A und O.

Wichtige To Dos:

  • Tag richtig planen, weil ein Messebesuch anstrengend sein kann
  • Seriöse Kleidung
  • Ordentliche Bewerbungsmappen
  • Über Aussteller informiert sein durch vorherige Recherche
  • Interesse am Unternehmen zeigen
  • Prioritäten-Liste für Aussteller, die man besuchen möchte
  • Freundlich und höflich, nicht zu aufdringlich auftreten
  • Sinnvolle Fragen stellen, die zeigen, dass man echtes Interesse an diesem Arbeitgeber hat
  • Bei Unternehmen, die man auf jeden Fall besuchen möchte, empfiehlt es sich ein Termin auszumachen, wenn dies möglich ist (über die Homepage der Messe, Xing und weitere Jobportale oder per E-Mail an den jeweiligen Ansprechpartner)
  • Möglichst früh zur Messe gehen: Dann ist noch nicht so viel los und die Aussteller haben noch nicht so viele Gespräche geführt

Weitere Tipps für den Besuch einer Ausbildungsmesse oder Jobbörse kann man auf berufsstart.de nachlesen.

Übersicht Bildungsprogramme