RSS Social Bookmark Google+ Social Bookmark Twitter Social Bookmark Facebook Social Bookmark Instagram


Der Freiwilligendienst des Auswärtigen Amtes Logo

Der Freiwilligendienst des Auswärtigen Amtes

Internationaler Freiwilligendienst »kulturweit«

Jedes Jahr brechen 400 junge Menschen auf, um sich mit dem Freiwilligendienst »kulturweit« für interkulturelle Verständigung und Zusammenarbeit einzusetzen. Sie unterstützen Schulen in der Nachmittagsbetreuung oder beim Deutschunter- richt, stellen in Goethe-Instituten Konzerte auf die Beine und sind mit dabei, wenn UNESCO-Nationalkommissionen sich für kulturelle Zusammenarbeit stark machen.

Die Länder, in denen die Freiwilligen aktiv werden, sind dabei so vielfältig wie ihre Tätigkeiten. Ob in Argentinien, Kenia oder in der Mongolei: in ca. 50 Ländern weltweit trifft man auf »kulturweit«-Freiwillige. Während manche direkt vor ihrem Dienst eine Ausbildung oder ihr Abitur abgeschlossen haben, stecken andere schon mitten im Studium oder im Berufsleben. Doch so unterschiedlich auch die Biographien und Einsatzfelder der »kulturweit«-Freiwilligen sind, eine Erfahrung ist ihnen allen gemein: freiwillig für eine Sache einzutreten, bereichert die Menschen vor Ort als auch die Freiwilligen selbst.

Das Besondere ist dabei ein freiwilliger Einsatz im Bereich der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik. Er geht um die Förderung des Interesses von jungen Erwachsenen an zivilgesellschaftlichem Engagement, internationaler Zusammen- arbeit und interkultureller Verständigung - einem Miteinander auf Augenhöhe und den Brückenbau zwischen Menschen, die sich auf persönlicher und beruflicher Ebene begegnen. »kulturweit«-Freiwillige machen Arbeitserfahrungen in einem ihnen bislang unbekannten Bereich. Dabei werden sie pädagogisch im Rahmen von Vor-, Zwischen- und Nachbereitungsseminaren begleitet und finanziell unterstützt.

»kulturweit« ist ein Projekt der Deutschen UNESCO-Kommission in Kooperation mit dem Auswärtige Amt.

Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es für Sie?
Die Einrichtungen, in denen Sie einen Freiwilligendienst leisten können, gehören überwiegend zum Auslandsnetz unserer Partner in der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik. Dazu gehören:

  • der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD)
  • das Deutsche Archäologische Institut (DAI)
  • die Deutsche Welle (DW)
  • das Goethe-Institut (GI)
  • der Pädagogische Austauschdienst (PAD)
  • die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)
  • möglich ist zudem der Einsatz bei UNESCO-Nationalkommissionen
Typische Aufgaben sind z.B. die Assistenz im Deutschunterricht in einer Partnerschule im Ausland, die Organisation von Kulturveranstaltungen an einem Goethe-Institut oder die Öffentlichkeitsarbeit in einem Informationszentrum des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes.

Wie lange können Sie sich bei »kulturweit« engagieren?
Sie können einen sechs- oder zwölfmonatigen Freiwilligendienst leisten.

In welchen Ländern gibt es Einsatzstellen?
Prinzipiell ist ein Einsatz in allen sogenannten Entwicklungsländern sowie in Staaten Mittel- und Osteuropas möglich. Voraussetzung ist, dass deren Sicherheitslage eine Entsendung zulässt und unsere Partnerorganisationen in dem Land Einsatzstellen anbieten. Auf untenstehender Weltkarte finden Sie unsere aktuellen Einsatzländer. Bitte beachten Sie, dass sich diese ändern können. Eine aktuelle Länderliste finden Sie auf unserer Webseite.

Welche Unterstützung bietet Ihnen »kulturweit«?
Alle Freiwilligen erhalten während ihres Dienstes:
  • einen Zuschuss für Kost und Logis in Höhe von 200 € / Monat
  • ein Taschengeld in Höhe von 150 € / Monat
  • einen Zuschuss zu den Reisekosten und zu dem Sprachkurs im Gastland
  • alle Versicherungen werden von »kulturweit« bezahlt
  • der Anspruch auf Kindergeld bleibt während des Dienstes bestehen
Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?
Für den Freiwilligendienst können sich alle Menschen bewerben, die:
  • Verantwortungsbewusstsein, soziale Kompetenz, Neugierde und Offenheit gegenüber anderen Kulturen zeigen
  • über einen Haupt- oder Realschulabschluss in Verbindung mit einer abgeschlossenen Ausbildung oder das Abitur verfügen
  • Ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland haben und über Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau verfügen
  • zwischen 18 und 26 Jahre alt sind
Wann und wie können Sie sich bewerben?
Jeweils im Februar/März und im August/September eines Jahres reisen die »kulturweit«-Freiwilligen aus. Die Bewerbungszeiträume finden immer ein knappes Jahr vor der Ausreise statt:
  • im April für eine Ausreise im Februar/März des Folgejahres
  • im November für eine Ausreise im August/September des Folgejahres
In der Bewerbungsphase ist das Online-Bewerbungsportal auf der »kulturweit«-Webseite freigeschaltet. Bitte beachten Sie, dass ausschließlich Bewerbungen über das Online-Verfahren entgegen genommen werden.

Weitere Bildungsangebote


Bildungsanbieter

Deutsche UNESCO-Kommission e.V.

»kulturweit«

Hasenheide 54

10967 Berlin

Deutschland

www.kulturweit.de

Internationaler Freiwilligendienst »kulturweit«