Instagram


OHM Professional School, Technische Hochschule Nürnberg Logo

OHM Professional School, Technische Hochschule Nürnberg

Ihr Anbieter für berufsbegleitende Weiterbildung in der Metropolregion Nürnberg

Profil der OHM Professional School
Die OHM Professional School ist das Institut für berufsbegleitende Weiterbildung der Technischen Hochschule Nürnberg. Mit einer fast 20-jährigen Markterfahrung und aktuell über 20 maßgeschneiderten Angeboten aus den Bereichen Technik, Informations-technologie und Wirtschaft ist die OHM Professional School der Partner für zielorientierte akademische Weiterbildung und lebenslanges Lernen in der Metropolregion Nürnberg.

Das Portfolio umfasst diverse Studien- und Zertifikatslehrgänge, sowie Fachtagungen, (Firmen-)Seminare und Konferenzen.

MBA – Programm
Corporate Master Program Business Background und Non-Business Background. Der MBA Business Background richtet sich an Bewerber mit einem abgeschlossenen wirtschaftswissenschaftlichen Hochschulstudium, das MBA Programm Non-Business Background an Bewerber mit abgeschlossenem Hochschulstudium in einem nicht wirtschaftlichen Fach. In einem Zeitraum von 15 bis 18 Monaten bzw. 18 bis 24 Monaten erarbeiten sich die Teilnehmer essenzielles Wissen zu zentralen Themen der Unternehmensführung im internationalen Kontext. Besonderer Wert wird auf eine ausgewogene Balance von theoretischen und praktischen Lernmodulen gelegt. Die Unterrichtssprache ist ausschließlich Englisch.

Master – Studiengänge
Master-Studiengang: Einkauf und Logistik / Supply Chain Management

Der Masterstudiengang „Einkauf und Logistik / Supply Chain Management“ qualifiziert die Teilnehmer systematisch zum Management von Wertschöpfungsketten im Unternehmen und in der Zusammenarbeit mit Lieferanten und Kunden. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Bereichen Einkauf und Logistik. Die Durchführung des weiterbildenden Masterprogramms erfolgt durch die beiden Hochschulen Nürnberg und Hof. Der Studiengang ist berufsbegleitend über 5 Semester in Teilzeit ausgelegt.

Master-Studiengang: Einkauf und Supply Management
Der berufsbegleitende Masterstudiengang „Einkauf und Supply Management“ ist modular aufgebaut und setzt sich aus den Zertifikatslehrgängen „Beschaffung und Supply Chain Management“, „Einkaufscontrolling“ und „Lieferantenauswahl und Vergabemanagement“ sowie einer Masterarbeit zusammen. Diese können zeitlich flexibel absolviert werden und vermitteln den Teilnehmern umfassende Kenntnisse, um Managementaufgaben in der Versorgung von Unternehmen zu übernehmen.

Master-Studiengang: Facility Management
Der berufsbegleitende Master Facility Management vermittelt Ihnen die fachlichen und methodischen Kompetenzen, um ein prozessorientiertes und ganzheitliches FM zu gewährleisten: FM-Strategien und Unternehmensführung, Anlagen- und Gebäudetechnik incl. Automatisierung, Gebäude- und Projektmanagement. Abgerundet wird Ihr Wissenszuwachs durch das Thema Recht und Betreiberverantwortung. Das Studium absolvieren Sie im Blended-Learning-Konzept bei dem sich Selbstlernphasen mit Präsenzblöcken abwechseln. Die Block- und Projektphase erstreckt sich auf zwei Semester, die noch um ein drittes Semester für die Masterarbeit erweitert werden.

Master-Studiengang: Software Engineering und Informationstechnik
Der berufsbegleitende Studiengang Master Software Engineering und Informationstechnik umfasst 3 Semester mit 12 Unterrichtsblöcken (Modulen), Selbstlernphasen und Projektarbeiten und schließt mit einer Masterarbeit im 4. Semester ab. Inhaltlich behandeln die Module technische Kerngebiete der Softwareentwicklung, wie z.B. Requirements Engineering, Datenbanken, Webtechnologien und Objektorientierung. Die technischen Themen werden ergänzt durch Projektmanagement, Soft Skills und unternehmerisches Denken. Sie haben die Wahl zwischen 4 Vertiefungsschwerpunkten, um sich entsprechend Ihren persönlichen Interessen zu spezialisieren: Softwareentwicklung, Security Engineering, Usability Engineering und ab Herbst 2019 Digitalisierung. Diese Schwerpunkte können Sie auch einzeln als eigenständige Lehrgänge mit Zertifikat der Technischen Hochschule Nürnberg studieren.

Master-Studiengang Beratung und Coaching
Der berufsbegleitende Studiengang Master Beratung und Coaching umfasst 5 Semester mit 12 Unterrichtsblöcken (Modulen), Selbstlernphasen, Projektarbeiten und schließt mit einer Masterarbeit im 5. Semester ab. Gut qualifizierte Berater und Coaches werden am Arbeitsmarkt im Sozial-, Gesundheits- und Bildungsbereich sehr nachgefragt. Durch das Masterstudium hat man im Beruf die Möglichkeit, zusätzliche Kompetenzbereiche mit erweiterter Entscheidungsbefugnis zu erhalten oder in Zukunft eine Leitungsfunktion einzunehmen. Mit dem Weiterbildungsmaster wird auf einem wissenschaftlich fundierten Niveau passgenau das nötige Know-how vermittelt, das für die anspruchsvolle Tätigkeit benötigt wird. Der Masterstudiengang wendet sich an selbstständige oder angestellte Fachkräfte sowie (künftige) Führungskräfte und Entscheidungsträger(inn)en aus dem Sozial-, Gesundheits- und Bildungsbereich.

Bachelor-Studiengang: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft
Der Studiengang „Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft“ verbindet Beruf mit Studium. In 12 Trimester werden neben den betriebswirtschaftlichen Fachkenntnissen auch soziale und methodische Kompetenzen sowie Schlüsselqualifikationen gefördert, die zur Persönlichkeitsbildung und Führungsfähigkeit beitragen. Für IHK-und VWA-Betriebswirte besteht außerdem die Möglichkeit, der Anrechnung von Prüfungsleistungen. Dadurch kann die Dauer des Bachelorstudiums um etwa die Hälfte verkürzt und damit auch die Kosten reduziert werden.

Lehrgänge

Lehrgang Beschaffung und Supply Chain Management
Der berufsbegleitende Weiterbildungslehrgang „Beschaffung und Supply Chain Management“ vermittelt den Teilnehmern fundiertes Wissen und Fähigkeiten zur Steigerung der Effektivität und Effizienz im strategischen Einkauf und in den Beschaffungsprozessen der Supply Chain. Zielsetzung der Weiterbildung ist es, praxisnah und systematisch das Wissen und das Handwerkszeug zur erfolgreichen Gestaltung und Steuerung der Lieferantenschnittstelle zu vermitteln. Der Lehrgang findet über einen Zeitraum von 12 Wochenenden statt.

Lehrgang Betriebswirtschaft für Ingenieure und andere Nicht-Wirtschaftler
Viele Berufsbilder unterliegen einem ständigen Veränderungsprozess. Fachkräfte ohne wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung, wie z.B. Ingenieure, müssen in Ihrem Verantwortungsbereich immer mehr betriebswirtschaftliche Kompetenz und Wissen vorweisen. Während des Lehrgangs „Betriebswirtschaft für Ingenieure und andere Nicht-Wirtschaftler“ werden den Teilnehmern die wichtigsten Instrumente und Grundkenntnisse der Betriebswirtschaft vermittelt. Die Weiterbildung findet über einen Zeitraum von 19 Wochenenden statt.

Lehrgang Einkaufscontrolling
„You can’t manage what you don’t measure“ - Mit einem wirkungsvollen Controlling wird die Einkaufsleistung messbar und somit steuerbar. Die hierfür notwendigen Kompetenzen werden im Lehrgang „Einkaufscontrolling“ entwickelt. Der Lehrgang bietet eine systematische Weiterbildung für Praktiker zu Methoden und Instrumenten des Einkaufscontrollings sowie ein starker Bezug zu Fragen der Implementierung in der Unternehmenspraxis. Der Lehrgang findet über einen Zeitraum von 5 Wochenenden statt.

Lehrgang Facility Management
Als Generalist mit spezifischem Fachwissen zu Schlüsselthemen werden Sie als Facility Manager mit fundierter Ausbildung branchenübergreifend gesucht! Der Studiengang befähigt Sie:

  • zu einem prozessorientierten, ganzheitlichen Anlagen- und Gebäudebetrieb
  • zur Steuerung operativer Prozesse
  • zum Management von Gebäudeperformance und Versorgungsstrukturen
  • zur Koordination der Flächen- und Ressourcennutzung
  • zur Steuerung der Energieeffizienz
  • zur Berücksichtigung rechtlicher Rahmenbedingungen des FM, z. B. der Betreiberverantwortung
Der Lehrgang erstreckt sich über 9 Module in 2 Semestern, in denen Sie 18 Präsenzphasen an verlängerten Wochenenden erwarten.

Lehrgang Lieferantenauswahl und Vergabemanagement
Ziel dieser Weiterbildung ist es, den Teilnehmern Schlüsselkompetenzen bei der Lieferantenauswahl und dem Management von Vergabeprozessen, welche bereits in der Produktentwicklung beginnen, zu vermitteln. Ein besonderer Wert wird hierbei auf unverzichtbare Kernkompetenzen des Einkaufs gelegt, wie z.B. Lieferantenauswahl, innovative Verhandlungsmethoden und internationale Vertragsgestaltung, aber auch auf die Früheinbindung des Einkaufs in der Produktentwicklung. Einen besonderen Schwerpunkt stellt die Lieferantenintegration dar, insbesondere beim Produktentwicklungsprozess. Der Lehrgang erstreckt sich über 6 Kurswochenenden innerhalb eines Semesters.

Lehrgang Logistik und Supply Chain Management
Ziel der Weiterbildung „Logistik und Supply Chain Management“ ist es, umfassendes, fundiertes und umsetzungsnahes Wissen sowie Fähigkeiten zur erfolgreichen Gestaltung und Steuerung von Logistikprozessen in der Supply Chain zu vermitteln. Dieser Lehrgang richtet sich insbesondere an kaufmännische oder technische Fach- und Führungskräfte in den Bereichen Einkauf, Beschaffung, Logistik, Qualitätsmanagement und Mitarbeiter aus anderen Fachabteilungen in der Supply Chain mit Praxiserfahrung. Die Vorlesungen erstrecken sich über 2 Semester mit insgesamt 12 Lehrgangseinheiten (jeweils Freitag und Samstag).

Lehrgang Softwareentwicklung
In unserem berufsbegleitenden Lehrgang zur Softwareentwicklung erlernen Sie grundlegende und weiterführende Kenntnisse und Fähigkeiten zu Design, Architektur, Implementierung und Betrieb von Software. Nach Abschluss des Lehrgangs wissen Sie, wie Sie Softwareanwendungen strukturiert und zielgerichtet entwickeln können und wie Sie kleine Softwareprojekte steuern und umsetzen. Sie können die Einsatzmöglichkeiten und -grenzen von Entwicklungstools und Programmiersprachen einschätzen und verfügen über die Fähigkeit, Anwendungsarchitekturen zu entwickeln. Und Sie kennen verschiedene Vorgehensmodelle für den Softwareerstellungsprozess, nach denen Sie vorgehen können. Ergänzend erhalten Sie diverse Soft Skills Schulungen z.B. Kommunikation oder Selbstmanagement. Sie bilden sich in 6 Modulen innerhalb von 9 Monaten im Blended-Learning-Konzept flexibel neben Ihrem Beruf weiter.

Lehrgang Usability Engineering
Erfolgreiche Gestaltung der User Experience steuert bereits im Entwicklungsprozess Aspekte wie Barrierefreiheit, Ergonomie und Mensch-Maschine-Interaktion. Sie legt Strategien zur Prozessoptimierung fest. So entsteht funktionale, nutzerfreundliche Software, die psychologische Aspekte ebenso einbezieht wie Designgrundsätze und Styleguides. In 9 Monaten lernen Sie im Blended-Learning-Konzept (Selbstlernphasen und 15 Präsenzphasen), Usability-Aspekte methodischer und technischer Art in Software Engineering-Projekten zu berücksichtigen und erhalten tieferen Einblick in psychologische Grundlagen, Gestaltungsprinzipien, Normen und Standards der Gebrauchstauglichkeit. Auch der Entwicklung von Prototypen und deren Einsatz in den geeigneten Evaluationsschritten ist ein Modul gewidmet.

Lehrgang IT-Security Engineering
Im berufsbegleitenden Lehrgang IT-Security Engineering lernen Sie alle wichtigen Aspekte der IT-Sicherheit kennen. Das Thema ist in Zeiten der digitalen Transformation wichtiger denn je. Sie beschäftigen sich innerhalb von 9 Monaten mit Risk Assessments und Security Requirements, Governance/Frameworks und Standards, Security Design, Secure Application Development und Security Operations. Um eine gute Vereinbarkeit des Lehrgangs mit Beruf und Freizeit zu ermöglichen, wird der Kurs im Blended-Learning-Konzept durchgeführt. Ein Großteil der Inhalte wird in Selbstlernphasen vermittelt. Während der gesamten Lehrgangszeit haben Sie lediglich Präsenztermine an 5 Wochenenden. Als Abschluss erhalten Sie ein Zertifikat der Technischen Hochschule Nürnberg als IT-Security Engineering Expert.

Weitere Bildungsangebote


Bildungsanbieter

OHM Professional School
Technische Hochschule Nürnberg

Kressengartenstraße 2

90402 Nürnberg

Deutschland

ohm-professional-school.de

Ihr Anbieter für berufsbegleitende Weiterbildung in der Metropolregion Nürnberg