youtube
AuslandKarriereSprachenWeiterbildungSprachreisen

Mit Sprachreisen den Wissenshorizont erweitern

Sprachreisen sind eine gute Möglichkeit, um gleichzeitig fremde Länder und neue Sprachen kennenzulernen. Viele kombinieren die Auszeit zwischen Abitur und dem Studienbeginn mit einer längeren Urlaubsreise, die einen Sinn hat. Für das CV sind Fremdsprachenkenntnisse und Auslandserfahrungen auf jeden Fall immer hilfreich.

Ziele für Sprachreisen

Es gibt unglaublich viele, interessante Ziele für Sprachreisen. In erster Linie entscheidet natürlich die Sprache, in welche Region oder welches Land es schlussendlich geht. Bei einigen Sprachen wie etwa Spanisch, Portugiesisch oder Französisch, bieten sich jedoch zahlreiche sehr abwechslungsreiche Ziele, da diese in vielen Teilen der Welt gesprochen werden.

Viele der Top 10 Ziele für Sprachreisen liegen dennoch in Europa. Außerdem sind diese Länder leichter zu erreichen. Dies liegt nicht nur an der räumlichen Nähe, sondern auch daran, dass innerhalb der Europäischen Union deutliche Erleichterungen für Reisen und Studien gelten.

So ist Malta eine der Top-Destinationen für Sprachreisen. Tolles Klima, das Mittelmeer sowie wenig Menschen sorgen für die ideale Kombination aus Urlaub und Bildungsreise. Wer weiter weg will, der verbringt eine Zeit in New York oder Kalifornien. Dort lassen sich die Eigenarten des ‚American English‘ erlernen.

Gutes Klima im Klassenraum erhöht die Konzentration

Die Ziele von Sprachreisen sind häufig exotische, weit entfernte Länder. Dort herrscht teilweise ein ungewohntes Klima oder die Luftqualität entspricht nicht dem, was wir in Europa gewöhnt sind. Wer beispielsweise nach Südamerika, Australien oder China reist, wird teilweise mit einem heißen, schwülen Klima und Temperaturen deutlich jenseits der 30 Grad Celsius konfrontiert.

Um das Lernen unter solchen Bedingungen erträglich zu machen, sind mobile Klimaanlagen eine willkommene Hilfe. Diese kühlen und trocknen den Raum, was für ein angenehmes Klima sorgt.

Große Metropolen wie Mexiko City oder Peking haben außerdem mit einer schlechten Luftqualität zu kämpfen. Der enorme Autoverkehr sowie die Industrie sind dafür verantwortlich, dass an vielen Tagen das Atmen schwerfällt. Diese schlechte Luft dringt auch in die Bildungseinrichtungen und privaten Unterkünfte ein. Für Klassenzimmer und ähnliche große Räume gibt es spezielle Luftfilter für Schulen und Bildungseinrichtungen. Diese filtern vor allem den gefährlichen Feinstaub aus der Luft. Moderne Filtersystem sind außerdem in der Lage, Viren aus der Raumluft zu entfernen. Diese Funktionen verbessern die Luftqualität erheblich, was wichtig für die eigene Gesundheit ist. Bei reiner Luft fällt das Lernen einer neuen Sprache gleich viel einfacher.

Über die Sprachreise zum neuen Traumjob

Die Sprachreisen sind nicht nur etwas für Schüler und Studenten. Es gibt auch ein großes Angebot für die Gruppe ab 30 Jahren und aufwärts. Diese Sprachreisen für Erwachsene sind besonders dafür geeignet, neue Kulturen und Sprachen kennenzulernen.

Viele begeben sich mit dem Ziel, die beruflichen Qualifikationen zu verbessern, auf eine solche Sprachreise für Erwachsene. Mitunter gehen solche Reisen in weit entfernte Länder. Beliebte Ziele sind beispielsweise China, Russland oder die Türkei. Diese Sprachen sind im Wirtschaftsleben von Bedeutung. Dementsprechend verbessern Fremdsprachenkenntnisse in diesen Sprachen die Chance auf eine neue Anstellung. Gerade die interessanten Positionen mit höheren Gehältern erfordern oftmals exotische Sprachkenntnisse. Alternativ sind solche Fremdsprachenkenntnisse ein entscheidender Vorteil.

Solche Sprachreisen für Erwachsene bieten ein hohes Maß an Freiheit. So ist die Unterkunft frei wählbar, im Gegensatz zu organisierten Sprachreisen für Schüler, die häufig in Internaten durchgeführt werden. Auch die Länge des Kurses lässt sich meist individuell festlegen.

bildungsdoc®-Empfehlungen:

Teile diesen Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare