FamilieSchuleBasis in der Mathematik

Die Basis in der Mathematik ist wichtig

Bereits in der Grundschule lernen die Kleinsten die ersten Zahlen und Rechenarten. Was in der ersten und zweiten Klasse noch recht einfach aussieht, kann ab der dritten Klasse schnell kompliziert werden.

Bei Mathematik spielt Logik eine wichtige Rolle. Gerade die Grundrechenarten, die in den ersten Jahren gelehrt werden, müssen verinnerlicht werden. Denn genau auf diese Basis baut der Rest auf.

Geht es in den weiterführenden Schulen dann um Dreisatz, Bruchrechnen und andere komplexe Bereiche, ist es wichtig, dass gerade die Grundlagen verstanden und vor allem verinnerlicht worden sind.

Probleme zu Beginn ziehen sich durch die gesamte Bildung

Nicht jeder kann Mathe auf Anhieb verstehen. Häufig werden die Zusammenhänge nicht erkannt und das Problem gerade in der Grundschule auf die leichte Schulter genommen. Das ist jedoch der falsche Weg.

Bei den ersten Problemen müssen Eltern bereits unterstützende eingreifen. Bei einfachen Aufgaben wie Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren und Dividieren ist das in der Regel auch noch kein Problem.

Es ist wichtig, dass die Kinder bereits hier das kleine Einmaleins auswendig lernen. Gleiches gilt für einfache Additionen und Subtraktionen im 10er Bereich. Regelmäßiges üben und wiederholen führt dazu, dass die Kinder nicht lange überlegen müssen und die Antwort kennen.

Ist dieses Etappenziel erreicht, dann hat man bereits eine sehr gute Basis geschaffen, damit der weitere Erfolg nicht ausbleibt. Alle weiteren Rechenarten und Bereiche bauen genau auf diese Grundlage auf.

Gerade in den letzten Jahren und Monaten sind die Kinder deutlich benachteiligt. Lockdown und Homeschooling sorgte dafür, dass die Kinder noch mehr Defizite aufweisen. Eltern können das zu Hause nur in den wenigsten Fällen auffangen.

Auch wenn das Kind sich sträubt, seine Defizite bei einem normalen Schulalltag auszugleichen, sollten Eltern einen anderen Weg suchen. In beiden Fällen kann Nachhilfe die Lösung der Probleme sein.

In diesem Bereich gibt es unterschiedliche Methoden. Zum einen können Eltern sich für eine Nachhilfe zu Hause im privaten Umfeld entscheiden. Alleine die Anwesenheit eines Nachhilfelehrers sorgt bei den Kleinen für ein Umdenken.

Aber auch das Internet bietet hier zahlreiche Programme und Seiten, auf denen Kindern auf unterschiedliche Weise gefördert werden können. Wichtig ist es, dass den Kleinen geholfen wird, damit die Ausgangslage ideal ist.

bildungsdoc®-Empfehlungen:

bildungsdoc® Podcast: High School Year & Work & Travel
bildungsdoc®-Buchshop: ‚Vorbereitung Arbeitsmarkt Zukunft‘ & ‚Schulbesuch im Ausland – aus der Sicht einer Schülerin‘
bildungsdoc® beantwortet Fragen zu: Au Pair, Auslandsjahr, Auslandspraktikum, Work & Travel, Freiwilligenarbeit und Schulbesuch im Ausland.

Teile diesen Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare