KarriereStudiumWirtschaftsstudium

Einzigartige Aspekte beim Wirtschaftsstudium an der Hochschule Furtwangen

Noch auf der Suche nach einem BWL Studienplatz? Die Hochschule Furtwangen könnte genau der richtige Ort für dieses Vorhaben sein. Hier stellen wir die Universität und speziell die Fakultät „Wirtschaft“ vor.

Hochschule Furtwangen

Die Hochschule Furtwangen setzt auf eine wissenschaftlich fundierte und praxisnahe Aus- und Weiterbildung. Sie ist in vielen Kompetenzfeldern führend: Gesundheit, Ingenieurswissenschaften, Medien, Wirtschaft, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurswesen und Internationale Wirtschaft.

Die Plattform Edarabia.com wählte im Jahr 2021 die Hochschule Furtwangen für Angewandte Wissenschaften in Deutschland als einzige in die Top 15 der deutschen Hochschulen für internationale Studierende aus.

Die Regelstudienzeit für ein Bachelorstudium beträgt sieben Semester. Die ersten zwei Semester bilden das Grundstudium und bestehen aus Modulen. Die restlichen fünf Semester dienen der Vertiefung der Studieninhalte und ergeben zusammen das Hauptstudium.

Fakultät "Wirtschaft"

In der Fakultät „Wirtschaft“ qualifizieren sich die Studierenden aller Bachelorstudiengänge für alle Herausforderungen, auf die sie in der Berufswelt stoßen werden. Ein breites Spektrum an zukunftsorientierten und spannenden Aufgaben erwartet die Studenten der verschiedenen wirtschaftlichen Fächer. Sie lernen außerdem alles rund ums Business Management, um weltweit die Verantwortung in Unternehmen übernehmen zu können.

Viele Studiengänge der Fakultät „Wirtschaft“ besitzen eine starke internationale Ausrichtung. Dazu gehören Internationale Betriebswirtschaft, International Business, International Engineering und entsprechende Masterstudiengänge. Sprachliche und interkulturelle Kompetenzen sollen durch eine ausgezeichnete Fremdsprachenausbildung und Angebote von Studien- und Praxissemestern im Ausland optimal gefördert werden.

Voraussetzungen

Um an der Hochschule Furtwangen studieren zu können, ist ein Nachweis über eine Hochschulzugangsberechtigung nötig. In der Regel ist das das Abschlusszeugnis einer Schule. Da einige Studiengänge eine starke internationale Ausrichtung besitzen, ist in diesen zudem ein Nachweis bestimmter Sprachkenntnisse oder ein Vorpraktikum erforderlich.

Standort Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen zählt 85.500 Einwohner und ist somit ein idealer Standort zum Studieren. Es ist zwar keine Metropole, doch eine große Anzahl namhafter Industrieunternehmen haben sich hier angesiedelt. Viele davon sind in zukunftsträchtigen Branchen wie Maschinenbau, Elektrotechnik, Automotive-Industrie und IT tätig und bieten somit hervorragende Arbeitsplätze für die Zeit nach dem Studium.

Der Campus besteht seit 1988 auf dem Areal der ehemaligen Uhrenfabrik Kienzle und bietet ideale Studien- und Arbeitsbedingungen mit moderner Ausstattung. Neben der Fakultät „Wirtschaft“ sind hier auch die Fakultäten „Medical Life Sciences“ und „Mechanical & Medical Engineering“ zu finden. Jede von ihnen verfügt über ein großes nationales und internationales Renommee.

Das Besondere an diesen Fakultäten ist, dass in kleinen Gruppen mit viel persönlicher Betreuung und Ansprache gelehrt wird. Die Professoren sind für die Studenten jederzeit erreichbar und bringen ihre eigenen Praxiserfahrungen mit in die Studieninhalte ein.

Fazit

Die Fakultät „Wirtschaft“ der Hochschule Furtwangen ist der perfekte Ort, um BWL zu studieren. Mit den innovativen, persönlichen und praxisnahen Lernmethoden und Themen wie Business Management und International Business werden Studenten bestens auf die Zukunft vorbereitet.

bildungsdoc®-Empfehlungen:

bildungsdoc® Podcast: High School Year & Work & Travel
bildungsdoc®-Buchshop: ‚Vorbereitung Arbeitsmarkt Zukunft‘ & ‚Schulbesuch im Ausland – aus der Sicht einer Schülerin‘
bildungsdoc® beantwortet Fragen zu: Au Pair, Auslandsjahr, Auslandspraktikum, Work & Travel, Freiwilligenarbeit und Schulbesuch im Ausland.

Teile diesen Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare