FamilieFinanzenSchuleSchülerstipendien und Schüler-Förderung

Schülerstipendien und Schüler-Förderung für mehr Chancengleichheit

Auch Schüler können jede Menge finanzielle Hilfe erwarten und diese ist oft nicht nur von guten Noten abhängig. Jedoch gilt: Ohne Fleiß kein Stipendium. Recherchiere gründlich und rufe bei den Stipendiengebern an.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung stellt allen Interessierten mit dem Stipendienlotsen eine umfassende Datenbank zur Verfügung.

Der Stipendienlotse ist die zentrale Anlaufstelle für bundesweite und internationale Stipendien im privaten und öffentlichen Bereich. Die Datenbank gibt u.a. einen Überblick zu Schülerstipendien und hilft schnell und einfach bei der Suche nach einem passenden Stipendium anhand von individuellen Wunschkriterien.

Der Studienkompass wiederum unterstützt Schüler ohne Akademiker-Eltern auf dem Weg zum Studium. Auch Schulen, Firmen und Städte bieten eigene Stipendien an. Einfach mal recherchieren und gezielt nachfragen. Nachfolgend einige ausgewählte Schülerstipendien und Förderprogramme für Schüler.

Schülerstipendien für Kinder aus einkommensschwachen Familien – u.a.:

  • Reemtsma-Förderung: Das Reemtsma Begabtenförderungswerk vergibt Schülerstipendien (105 € pro Monat) an Schüler der Oberstufe – 11. und 12. Klasse, auch Juniorstudenten – deren Familien, aufgrund von geringen Einkommen, ihr Kind nicht oder nur sehr begrenzt unterstützen können.
  • Roland-Berger-Stiftung: Roland Berger Stiftung fördert begabte, lernwillige Schüler aus einkommensschwachen Familien in zehn Lernbereichen. Jeder Stipendiat wird von einem Mentor individuell betreut.
  • Grips-Stipendium: Junge Menschen sollen bei „grips gewinnt“ die Chance bekommen, ihre Begabungen zu entdecken und ihre Persönlichkeit zu entwickeln. Die Stipendiaten nehmen an einem umfangreichen Bildungsprogramm teil und erhalten, neben einer persönlichen Beratung, ein monatliches Schülerstipendium in Höhe von 150 Euro. Bewerben können sich Schüler ab der 7. Klasse aus einkommensschwachen Familien.

Förderung von Schülern, die mehr wollen – u.a.:

  • Deutsche Schülerakademie: Besonders leistungsfähige und motivierte Schüler können am außerschulischen 16-tägigen Programm der Deutschen Schülerakademie in den Sommerferien teilnehmen. Die Schülerförderung besteht aus bis zu sechs Kursen mit Themen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen. Die fachliche Arbeit in den Kursen wird durch zahlreiche kursübergreifende Angebote (z.B. Sport, Musik, Theater, Exkursionen, Vorträge) ergänzt.
  • Dornier-Stiftung: Dornier-Stiftung ermöglicht begabten und sozial engagierten Schüler den Internatsbesuch. Für die Schülerförderung solltest du nicht talentfrei sein und ein guten Zeugnis vorweisen können.

Weitere Förderprogramme und Schülerstipendien

bildungsdoc®-Empfehlungen:

Teile diesen Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare