BerufseinstiegKarriereBerufseinstieg erfolgreich meistern

Berufseinstieg erfolgreich meistern – das müssen Sie unbedingt wissen!

Nach dem erfolgreichen Abschluss in der Schule oder Universität, wartet auf viele junge Menschen der Einstieg in die Berufswelt. Doch lassen sich viele junge Menschen schnell von den Stellenanzeigen im Internet verunsichern. Nicht selten werden für viele Jobausschreibungen lediglich Fachkräfte mit langer Berufserfahrung gesucht. Ebenso haben viele junge Menschen nach der abgeschlossenen Schulausbildung oder nach dem Studium nur wenig Kenntnisse darüber, wie die Verdienstmöglichkeiten in verschiedenen Branchen aussehen.

Branchenkenntnisse und ein gewisses Fachwissen über die Anforderungen in unterschiedlichen Berufsfeldern können den Einstieg in den Beruf deutlich vereinfachen. So sollten sich unerfahrene Arbeitskräfte zunächst mit den Basics beschäftigen. Aus diesem Grund haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber entworfen, der Sie mit einer Reihe von wichtigen Informationen bei der Suche nach dem ersten Job unterstützt.

Es gibt eine Lohnuntergrenze!

Für alle Berufe in Deutschland gilt der gesetzlich vorgeschriebene Mindestlohn. Berufseinsteiger sollten sich demnach unbedingt auch mit ihren Verdienstmöglichkeiten auseinandersetzen. Denn nicht in allen Branchen wird gleich gut bezahlt. Um seine Lebenshaltungskosten zu decken, verdient jeder Arbeitnehmer mindestens 12,00 Euro pro Stunde. Um sich alle wichtigen Informationen zum Mindestlohn einzuholen, lohnt sich ein Blick ins Internet. Hier gibt es das Grundwissen zum Mindestlohn, so dass auch Berufseinsteiger genau wissen, welcher Lohn bzw. welcher Mindestlohn gezahlt wird und welche Ausnahmen es gibt.

Grundsätzlich lässt sich aber festhalten, dass jeder Arbeitnehmer nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung das Recht auf diesen Mindestlohn hat. Dabei ist es nicht notwendig, sich selbstständig um die Auszahlung zu kümmern. Durch rechtliche Regelungen sind Arbeitgeber verpflichtet diese Lohnuntergrenze auszuzahlen.

Auch Berufseinsteiger haben Berufserfahrung

Nicht selten lassen sich Berufseinsteiger von Stellenanzeigen verunsichern. Denn in den meisten Stellenanzeigen wird von Bewerbern eine ausreichend lange Berufserfahrung eingefordert. Doch haben selbst Studienabbrecher gute Karriereaussichten und können sehr wohl mit einer Berufserfahrung dienen. Denn der Begriff Berufserfahrung ist nicht nur auf eine jahrelange Tätigkeit in der gesuchten Branche bezogen, sondern schließt auch Uni-Projekte, ehrenamtliche Tätigkeiten, sowie Hobbys mit ein. Demnach sollten Absolventen diese Anforderung in einer Stellenanzeige ruhig mit Selbstbewusstsein begegnen.

Die Bewerbung professionell gestalten

Wenn man sich erst einmal auf dem Jobmarkt umgesehen hat, findet man schnell ein paar interessante Stellenangebote. Doch gilt es sich nicht voreilig auf eine Stellenanzeige zu bewerben. Denn um die Erfolgschancen zu erhöhen, sollte man unbedingt professionelle Bewerbungen bereithalten. Diese bestehen nicht nur aus einem Anschreiben, einem Lebenslauf und Zeugnissen, sondern auch aus einem persönlichen Bezug zu einer Arbeitsstelle. Es ist ungemein wichtig, seinen zukünftigen Arbeitgeber von seinen Fähigkeiten zu überzeugen. So ist es ausschlaggebend genau zu erläutern, warum man sich für bestimmte Jobangebote bewirbt.

Praktikum als Türöffner für erfolgreiche Karriere

Viele junge Menschen denken, dass der Karriereweg einzig steil nach oben verläuft. Doch entspricht dies nicht unbedingt der Realität. Um gleich einen guten Berufseinstieg zu erhalten, können Praktika eine sehr gute Möglichkeit darstellen. So wird es möglich durch ein Praktikum zusätzliche Berufserfahrung zu sammeln und sich für verschiedene Jobangebote zu auszuzeichnen. Oftmals gelingt es Praktikanten gleich in einem Unternehmen anzuheuern, wenn sie sich während der Praktikumszeit gut angestellt haben. Demnach bieten auch Praktika eine gute Chance, um im Berufsleben Fuß zu fassen.

bildungsdoc-empfehlung.

Teile diesen Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare