BerufsausbildungKarriereSprachenAzubi mit Abitur

Azubi mit Abitur

Die clevere Alternative zum Studium

Immer häufiger bauen Abiturienten auf eine Karriere mit Lehre statt Hochschulabschluss. Aus gutem Grund: Denn wer Talent hat ist im Handwerk willkommen. Besonders erfreulich ist die Zunahme der Zahl der Azubis mit Abitur oder Fachhochschulreife.

Was viele Schulabgänger nicht wissen: Bei der Wahl eines klassischen Handwerksberufs verkürzt sich die Ausbildungszeit für Azubis mit Abitur um ein ganzes Jahr. Während die Kommilitonen noch im Hörsaal brüten, können clevere Azubis Mitte 20 die Chance ergreifen und Filialleiter oder Meister werden und sogar selber ausbilden.

Spannende Zusatzausbildungen für Azubis mit Abi

Eine spannende Zusatzausbildung heißt ‚Management im Handwerk‘. Für Auszubildende mit Abitur wird in vielen Handwerksberufen parallel zum Berufsschulunterricht diese Möglichkeit angeboten. Neben Fremdsprachunterricht mit beruflichem Bezug werden die Azubis mit betriebswirtschaftlichen Fragestellungen und gängigen PC-Anwendungen vertraut gemacht. Das Plus dabei: Diese Maßnahme wird auch auf die Meisterprüfung angerechnet.

Am Ende der Zusatzausbildung winken also gleich drei Qualifikationen:

  • Der Berufsabschluss mit dem Titel ‚Geselle‘
  • Der Abschluss als Management-Assistent
  • Europaweit anerkanntes Sprachzertifikat.

Also alles richtig gemacht! 🙂

bildungsdoc®-Empfehlungen:

Teile diesen Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare