AuslandBusinessJobsucheKarriereSprachenArbeiten im Ausland

Arbeiten im Ausland: Wie finde ich passende Unternehmen?

Von Deutschland aus den passenden Job im Ausland finden? Wie soll das gehen?
Sicherlich gibt es diesbezüglich ein paar Steine, die sich einem in den Weg legen. Aber auch daraus kann man – sprichwörtlich gesehen – Schönes bauen. Und in der Tat kann es mit der richtigen Vorgehensweise durchaus ein Leichtes sein, interessante und vielversprechende Arbeitgeber zu finden. Wichtig ist nur, dass einige wesentliche Aspekte berücksichtigt werden…

Auslandserfahrungen sind eine echte Bereicherung im Lebenslauf eines jeden erfolgsorientierten Arbeitnehmers. Wer hierzulande eine verantwortungsvolle, hoch dotierte Führungsposition anstrebt ist daher gut beraten, eine gewisse Zeit in anderen Ländern dieser Welt beruflich tätig zu sein. Nicht nur mit Blick auf die fremdsprachlichen Kenntnisse, sondern auch in Bezug auf persönliche und interkulturelle Kompetenzen hinsichtlich der Zusammenarbeit mit Menschen anderer Mentalität und Nationalität ist ein beruflicher Background im Ausland von grundlegendem Vorteil.

Generell stellen Personen mit beruflichen Auslandserfahrungen stets auch ihren Willen zur persönlichen und fachspezifischen Weiterbildung unter Beweis. In Anbetracht all dessen verwundert es nicht, dass sich immer mehr Young Professionals sowie auch Studenten für diesen zukunftsorientierten Weg entscheiden.

Die beliebtesten Ziele für die Karriere im Ausland

Ganz gleich für welches Land man sich letztlich entscheidet: Es ist stets ein bemerkenswertes und auch spannendes Unterfangen, die Fühler auch über die Grenzen Deutschlands hinweg auszustrecken.

Die USA, aber auch Australien, China, Großbritannien und Frankreich liegen aktuell an der Spitze, wenn es um die beliebtesten Länder im Ausland geht. Hier rangieren unter anderem Berufszweige in der Baubranche, Erneuerbare Energien, Kommunikationstechnologie oder auch in der IT-Branche auf den vordersten Plätzen. Aber auch im Maschinenbau, in der Luft- und Raumfahrt sowie in der Pharmazie, im medizinischen Sektor, in der Logistik und auch im handwerklichen Bereich werden nach wie vor attraktive Auslandsjobs vergeben.

Wenn man bedenkt, dass beispielsweise die Baubranche, aber auch die Umwelt- und Energiebranche sowie natürlich der IT-Bereich oder die Medizin, einem steten Wandel unterliegen und somit ständig neue Technologien etabliert werden, so ist dies für viele Unternehmen ein zusätzliches Plus. Wer in diesem Zusammenhang über ein umfangreiches Know-how verfügt, der wird auch in seinem neuen Job im Ausland durch Kompetenz und Engagement überzeugen.

Die passenden Unternehmen im Ausland finden

So aussichtsreich die Karrieremöglichkeiten für Bewerber sind, so schwierig kann es zugleich sein, passende Unternehmen in anderen Ländern zu finden. Doch es gibt auch viele einfach Möglichkeiten. Die sechs vielversprechendsten sollen an dieser Stelle aufgezeigt werden:

  • Auslandshandelskammern: Wer auf der Suche nach einem vielversprechenden Arbeitgeber im Ausland ist, hat die Möglichkeit interessante Kontaktdaten über die Deutsche Auslandshandelskammern (AHK) zu generieren. Hier ist eine branchenspezifische Auswahl möglich, wobei die zuständigen Berater zudem mit Rat und Tat zur Seite stehen.
  • Messen und Jobbörsen: Messen und Jobbörsen im Internet sowie auf lokaler Ebene erfreuen sich größter Beliebtheit. Hier können Interessenten vielversprechende persönliche Kontakte zu international tätigen Unternehmen knüpfen. Davon profitieren Arbeitgeber bzw. Unternehmen ebenfalls.
  • Unternehmensdatenbanken: Wer sich die Mühe macht, spezielle Unternehmensdatenbanken wie z.B. Industrystock.com nach international agierender Unternehmen zu durchforsten, wird auch hier spannende Unternehmen finden. Unternehmensdatenbanken eigenen sich besonders gut bei der Recherche nach speziellen Branchen.
  • Soziale (Karriere)-Netzwerke: In Zeiten von Xing, Linkedin, Facebook und Co. ist es Usus, in sozialen Netzwerken bzw. in speziell konzeptionierten Karrierenetzwerken die Jobsuche im Ausland durchzuführen. Hier kann man entweder mit Unternehmen Kontakte knüpfen oder sich über sein aussagekräftiges Profil selbst von Headhuntern finden lassen.
  • Bildungsprogramme: Interessenten, die sich beruflich weiterentwickeln wollen, sind gut beraten an spezifischen Bildungsprogrammen teilzunehmen und sich hier über die neuesten internationalen Berufs- und Bildungsangebote zu informieren. Hier bietet sich ein vielversprechendes Portfolio, das höchstattraktive Chancen ermöglicht.
  • Hochschulkontakte: An Hochschulen werden ständig attraktive Angebote veröffentlicht. Überhaupt nutzen lokale und internationale Unternehmen gerade das “Schwarze Brett” oder den „Career Service“ von Hochschulen gerne als Akquisemöglichkeit, um deutsche Mitarbeiter für ihre Unternehmen im Ausland zu rekrutieren.

Das Fazit

Wenn es darum geht, die Suche nach vielversprechenden beruflichen Angeboten im Ausland zu beginnen, stehen dem interessierten Suchenden zahlreiche vielversprechende “Türen” offen. Sie müssen nur noch geöffnet und durchschritten werden. Sind die ersten Schritte erst einmal gemacht, steht einer internationalen Karriere nichts mehr im Wege.

Weitere Infos, Hinweise & Tipps zu:

bildungsdoc®-Empfehlungen:

Teile diesen Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare