BusinessKarriereDetlef Soost

Detlef Soost - sein steiniger Weg zum Erfolg

Sicher hast du bereits von Detlef „D“ Soost gehört. Wenige Gesichter in der deutschsprachigen TV-Landschaft sind seit inzwischen mehr als 20 Jahren so präsent wie seines. Als Moderator Detlef Soost erlangte er Bekanntheit auf vielen Kanälen.

Im Jahr 2000 war er maßgeblich an der Entdeckung der „No Angels“ beteiligt, deren Talent er bei der legendären Castingshow „Popstars“ früh erkannte und förderte. Soost avancierte schnell zum Aushängeschild der „Popstars“ und erreichte die Herzen der Zuschauer nicht nur durch seine lässigen, aufbauenden Kommentare gegenüber den Kandidaten und sein sympathisches Auftreten, sondern auch durch seine Tanzeinlagen. Insoweit ist es nur folgerichtig, dass Detlef Soost bis heute seine eigene erfolgreiche Tanzschule in Berlin betreibt.

Der harte Weg zum Erfolg

Soost, 1970 in Ost-Berlin geboren und ohne Vater aufgewachsen, wurde der Erfolg nicht in die Wiege gelegt. Eine Weile lang schien sein Leben auf der Kippe zu stehen. Seine Mutter war abhängig von Tabletten und Alkohol und eines Tages, Detlef war noch Schüler, fand er seine Mutter bewusstlos auf dem Boden liegend. Detlef Soost musste in ein Kinderheim, neun Jahre war er zu diesem Zeitpunkt alt.

Wenig deutete darauf hin, dass aus Detlef Soost ein erfolgreicher und berühmter Mensch werden könnte: In seinen Zwanzigern hatte er Schulden in Höhe von 65.000 DM angehäuft, wurde kriminell, kam ins Gefängnis. Wo andere Menschen resigniert hätten, besann sich Detlef Soost auf seine Stärken:

Schon früh hatte er als Mitglied der Gruppe „Modeexpress“ Bühnenerfahrung am Ost-Berliner Metropol-Theater gesammelt. Eine Ausbildung zum Werkzeugmechaniker und eine zwischenzeitliche Tätigkeit als Finanzvermittler konnten Detlef Soost nicht erfüllen – ganz im Gegensatz zum Showgeschäft. Schon mit 16 hatte er die Deutsche Streetdance-Meisterschaft gewonnen, seine Lebensumstände hatten es ihm seinerzeit jedoch nicht erlaubt, dieses Talent weiter auszubauen.

Es dauert nicht lange, bis Soost zunächst nationale und dann internationale Stars coacht und aufwendige Bühnenshows choreografiert; zunächst agiert er eher im Hintergrund. Das ändert sich, als er mit knapp 30 Jahren erstmals einer breiten Öffentlichkeit durch seine Jury-Tätigkeit bei „Popstars“ bekannt wird.

Durchbruch mit "Popstars"

Wenn du an die frühen 2000er und die damals populären Castingshows zurückdenkst, hast du mit Sicherheit das Gesicht von Detlef „D“ Soost vor Augen. Kaum eine andere Persönlichkeit prägte die Casting-Landschaft so sehr wie er. Soost wurde mit seiner mehr als zehn Jahre andauernden Präsenz in der „Popstars“-Jury zum Gesicht der Marke. In den folgenden Jahren trat er zudem in erfolgreichen Formaten wie „Schlag den Star“ und „The Biggest Loser“ auf.

Bewegung und Fitness gehören zu Detlef Soosts Leitmotiven: Seit 2012 vermarktet er ein selbst entwickeltes Ernährungs- und Trainingsprogramm. Dank seiner eigenen, in Berlin befindlichen Tanzschule hat sich Detlef Soost die Grundlage dafür geschaffen, seiner Leidenschaft weiterhin beruflich nachgehen zu können. Seinen letzten TV-Auftritt hatte er 2022 bei der SAT.1-Sendung „Das große Promibacken“.

bildungsdoc-empfehlung.

Teile diesen Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare