Eltern, FamiliePersönlichkeit & KarriereSchuleBildung an deutschen Schulen

Was ist Bildung? Gibt es Bildung an deutschen Schulen?

Bildung ist das, was übrigbleibt, wenn man alles vergessen hat, was man in der Schule gelernt hat,“ sagte einmal Albert Einstein (1879-1955).

Bildung ist ein komplexes und breites Konzept, das oft unterschiedlich definiert wird. Im Allgemeinen bezieht sich Bildung auf den Prozess des Lernens und der Entwicklung von Wissen, Fähigkeiten und Werten, die eine Person befähigen, ein erfülltes und erfolgreiches Leben zu führen. Es geht dabei jedoch nicht nur um das Erlernen von Fakten und Wissen, sondern auch um die Entwicklung von Fähigkeiten wie kritischem Denken, Problemlösung, kreativem Ausdruck, Empathie und sozialer Kompetenz.

Bildung ist ein lebenslanger Prozess, der in verschiedenen Kontexten stattfinden kann, darunter formale Bildungsinstitutionen wie Schulen und Unis sowie informelle Lernumgebungen wie zu Hause, am Arbeitsplatz oder in der Gemeinschaft. Bildung ist auch ein individueller Prozess, der von den persönlichen Interessen, Fähigkeiten und Bedürfnissen jedes Einzelnen abhängt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was bewirkt Bildung?

In vielen Gesellschaften wird Bildung als ein grundlegender Faktor für die soziale und wirtschaftliche Entwicklung angesehen. Eine gut ausgebildete Bevölkerung kann zur Schaffung von Arbeitsplätzen beitragen, die Wirtschaft ankurbeln und die Lebensqualität verbessern. Bildung kann auch dazu beitragen, soziale Probleme wie Armut, Diskriminierung und Ungleichheit zu verringern, indem sie den Menschen die Werkzeuge gibt, um erfolgreich zu sein und ihre Rechte zu verteidigen.

Die Bedeutung von Bildung wird auch in der persönlichen Entwicklung und dem Wohlbefinden eines Individuums deutlich. Eine umfassende Bildung kann einem Einzelnen helfen, seine Ziele zu erreichen und ein erfülltes Leben zu führen, indem er seine Talente und Leidenschaften entdeckt und entwickelt. Bildung kann auch dazu beitragen, das Selbstvertrauen, die Selbstständigkeit und die Fähigkeit zur Selbstreflexion zu fördern.

Obwohl Bildung als ein wertvolles Gut angesehen wird, gibt es viele Herausforderungen und Hindernisse, die den Zugang zur Bildung einschränken. Insbesondere in Entwicklungsländern ist der Zugang zu Bildung oft begrenzt, insbesondere für Frauen und Mädchen. Armut, Konflikte und Diskriminierung sind oft Barrieren, die es schwierig machen, Bildung zu erwerben. Auch in wohlhabenden Gesellschaften können soziale Ungleichheit und finanzielle Barrieren den Zugang zur Bildung einschränken.

Eine weitere Herausforderung besteht darin, dass sich die Bildungssysteme oft nicht schnell genug an die sich verändernde Welt anpassen. Technologische Entwicklungen und wirtschaftliche Veränderungen können dazu führen, dass bestimmte Fähigkeiten und Kenntnisse wichtiger werden, während andere an Bedeutung verlieren. Es ist wichtig, dass die Bildungssysteme sich anpassen, um sicherzustellen, dass die Schüler auf die sich verändernden Anforderungen der Gesellschaft vorbereitet sind.

Fazit

Bildung ist ein sehr wichtiger Faktor für die persönliche und gesellschaftliche Entwicklung. Durch Bildung können Menschen ihr Wissen und ihre Fähigkeiten erweitern und verbessern, was ihnen ermöglicht, ihre persönlichen und beruflichen Ziele zu erreichen. Darüber hinaus trägt Bildung auch zur Entwicklung einer Gesellschaft bei, indem sie den Menschen die Möglichkeit gibt, kritisch zu denken, Ideen auszutauschen und sich an politischen Entscheidungen zu beteiligen. Bildung fördert auch die Kreativität, die Innovation und die Zusammenarbeit, die in einer globalisierten Welt immer wichtiger werden. Insgesamt kann eine gut ausgebildete Bevölkerung zu einer stärkeren und erfolgreichen Gesellschaft beitragen.

Bildung ist auch, das Gehörte, das Gesagte, das Geschriebene zu hinterfragen: Warum? Wieso? Weshalb? Bildung ist, sich mit anderen Menschen auszutauschen, auch mit Menschen, die eine andere Meinung haben, dabei die eigene Meinung zu reflektieren und eventuell zu korrigieren. Bildung ist auch, andere Meinungen auszuhalten, wenn die eigenen Argumente den Gesprächspartner nicht überzeugen.

Gibt es Bildung an deutschen Schulen?

In deutschen Schulen wird Wissen vermittelt, keine Bildung mehr. Die Schüler werden durch ein Schulsystem geschleift, dass nicht die Schüler in den Vordergrund stellt, sondern ein System aus vergangenen Zeiten: Aufbewahrung, Unterricht, Leistungskontrollen, Vergabe von Noten und Abschlüssen.

Dabei werden die Bedürfnisse der Schüler unterdrückt. Schüler werden ausgebildet, nicht mehr gebildet. Sie verlassen die Schule und fragen sich: Wer bin ich? Schulabgänger haben null Ahnung, wie ihr zukünftiges privates und berufliches Leben aussehen soll. Wie sie es meistern, erst recht nicht. Aber warum sind dann 10 bis 13 Jahre zur Schule gegangen?

bildungsdoc ePapaer-Katalog
Teile diesen Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare