youtube
AuslandKarriereAuszeit nehmen

Warum solltest du eine Auszeit nehmen?

Auszeit ist Reifezeit und eine Zeit, die sich im weiteren Leben auszahlt. Bevor der Ernst des Lebens beginnt, entscheiden sich immer mehr junge Leute für eine Auszeit – egal ob nach dem Schulabschluss, zwischen zwei Studiengängen oder vor dem Berufseinstieg. Sie erproben die Praxis, gehen auf Reisen, verbessern ihre Sprachkenntnisse. Sie engagieren sich in sozialen, kulturellen oder ökologischen Projekten, suchen nach Orientierung für den weiteren Karriere- und Lebensweg und lassen es auch einmal zu, dass nicht jeder Tag durchgeplant ist. Ein Auslandsjahr als Crash-Schule des Lebens!

Dieses Konzept von der Auszeit gewinnt zunehmend an Beliebtheit. Auf Instagram und Facebook wird man mit Grüßen seiner Freunde aus aller Welt überschüttet, von Fotos unbekannter und wunderschöner Landschaften, von Statusmeldungen über den neuen Job-auf-Zeit im Ausland. Das macht neugierig – und neidisch. Immer mehr junge Menschen starten deshalb nach dem Abi ins Ausland – auch um das Hamsterrad Schule endgültig zu verlassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was bringt dir die Auszeit, das Auslandsjahr?

Die Zeit, die junge Menschen nach dem Abi oder dem Studium im Ausland verbringen, trägt viel zur persönlichen Entwicklung bei und stärkt die Persönlichkeit: Du sammelst Erfahrungen, machst Fehler und lernst aus diesen, stößt an deine Grenzen und scheiterst gelegentlich bei Herausforderungen. Doch du stehst stärker als zuvor wieder auf.

Das formt nicht nur deine Persönlichkeit, sondern auch dein Selbstbewusstsein. Dir wird selbst bewusst, was du kannst, wo deine Stärken liegen, was du wirklich willst. Personalchefs wissen diese Vorteile eines Auslandsjahres zu schätzen und ein Auslandsjahr bringt deshalb einem einen dicken Pluspunkt im Lebenslauf.

Möglichkeit des Gestaltens

Bei einer Auszeit gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, aus denen du anhand deiner Interessen oder Ziele wählen kannst, zum Beispiel Sprachen lernen bis zur Perfektion im Land deiner Wahl oder erste Berufserfahrung im späteren Berufsfeld sammeln durch ein Auslandspraktikum. Du kannst aber auch die Nase in den Wind halten und um die Welt reisen. Dadurch erweiterst du deinen Horizont.

Andere Auszeitnehmer jobben in einem unbekannten Berufsfeld und prüfen so, ob es der zukünftige Traumjob ist. Zur Studienvorbereitung können auch Sprachzertifikate abgelegt werden. Wie schon gesagt – ein jeder kann sich seine Auszeit individuell zusammenstellen, wobei das Auslandsjahr nicht zwingend zwölf Monate dauern muss.

Fazit

Eine Auszeit im Ausland lässt die Persönlichkeit reifen. Du eignest dir soziale Kompetenzen an, wie es so in der heimischen Hängematte nicht möglich gewesen wäre. Für Unternehmer wird heutzutage die Persönlichkeit eines Bewerbers immer wichtiger. Schulnoten treten in den Hintergrund. 10, 12 oder gar 13 Jahre hast du die Schulbank gedrückt, gelernt wie verrückt – doch wofür?

bildungsdoc®-Empfehlungen:

Teile diesen Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare