Schüleraustausch: Von der Idee bis zum Abflug

Erstberatung bis Abflug

Erstberatung bei bildungsdoc®

In 8 Schritten zum High School Year

1. Der Gedanke an ein High School Year

Der Gedanke an ein High School Year und das Streben danach, die Welt zu erkunden ist in dir verankert und Voraussetzung für eines der besten Jahre deines Lebens. Vielleicht hast du ja schon im Internet recherchiert, dir viele Kataloge angeschaut oder mit Freunden und Bekannten über ein High School Year gesprochen. Aber trotzdem weißt du immer noch nicht, wie du diesen Wunsch angehen sollst.

Deine Eltern wissen Bescheid, dass du ein Jahr im Ausland verbringen möchtest. Eltern und dir fehlen aber das nötige Wissen und die Unterstützung, um ein High School Year zu organisieren. Um dies zu ändern, vereinbart ihr einfach einen Beratungstermin mit bildungsdoc®.

bildungsdoc® hilft dir und deinen Eltern, deinen Traum vom High School Year zu verwirklichen, Wir zeigen dir hier, wie dein Weg von der ersten Idee bis zum Abflug in dein Gastland aussehen kann.

2. Erstberatung mit deinen Eltern

Wenn du schon dein ‚Traumland‘ gefunden hast – umso besser. Falls nicht, stellen wir dir und deinen Eltern Länder und Programme vor, geben Empfehlungen wie du das Schöne mit dem Nützlichen verbinden kannst. Ebenso zeigen wir in Länder-Übersichten, wie das Preis-Leistungsverhältnis des jeweiligen Landes aussieht.

Weitere Themen in der Erstberatung sind u.a.:
✈ Welche Aufenthaltsdauer ist empfehlenswert?
✈ Wie findest du deine Gastfamilie?
✈ Was ist, wenn deine Gastfamilie nicht zu dir passt?
✈ Wie läuft der Schulalltag ab?
✈ Wie stellst du dir deinen Stundenplan zusammen?
✈ Was passiert, wenn du zu Beginn nichts verstehst?
✈ Wie oft reist du während deiner High School-Zeit?

Im Fokus deiner Eltern stehen u.a. Fragen zur Finanzierung, zum Versicherungspaket, nach Ansprechpartner für dich vor Ort. Auch zu diesen Themen geben wir detailliert Auskunft. Wir unterstützen beim Antrag zum Schüler-AuslandsBAföG, ein staatliches Förderprogramm. Alle Fragen werden beantwortet. Das Preis-Leistungsverhältnis der favorisierten Länder und entsprechendes Infomaterial gibt es am Ende der Erstberatung mit nach Hause.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

3. Zeit zum Überlegen

Als nächstes heißt es, im Familienverbund zu überlegen, welches Programm passt und wo die Reise genau hingehen soll. Alles unter dem Aspekt, dass es finanziell machbar ist. Wenn eine Entscheidung gefallen ist, vereinbarst du mit bildungsdoc® den nächsten Termin.

Beim 2. Termin werden weitere Fragen beantwortet. Es gibt Infos zur Beantragung von Schüler-AuslandsBAföG. Der weitere Terminfahrplan wird abgesteckt. Du und deine Eltern werden bis zum Abflug immer ‚an die Hand‘ genommen, sodass auch keine Termine verpasst werden können. Es steht immer ein Ansprechpartner bereit, wenn es Fragen zum Ausfüllen der Bewerbungsunterlagen gibt, zur Visum-Beantragung usw. Im Gespräch wird auch zur Erstellung deines Profils zur Gastfamiliensuche informiert.

Dein Profil für die Gastfamiliensuche besteht aus:
✈ Beratungsprotokoll zu allgemeinen Fragen
✈ Interview auf Englisch (45min.), ohne Eltern*
✈ Zeugnisse der letzten beide Jahre
✈ Bewerbungsmappe, ca. 9 Seiten

* Das Interview wird von ehemaligen High School-Schülern durchgeführt. Und keine Angst, wenn du mal ein Wort auf Englisch nicht weißt, dann sag es einfach auf Deutsch. Das Interview dient einzig dazu, dich kennenzulernen, was du für ein Typ bist, welche Hobbys du hast, usw.

4. Übergabe an Fachberaterin des gewählten Gastlandes

Die ersten fertiggestellten Unterlagen von dir werden von uns der Fachberaterin des gewählten Gastlandes übermittelt, welche dann zu dir und deinen Eltern Kontakt aufnimmt. Gibt es keine weiteren Fragen mehr, erhalten deine Eltern ein Vertragsangebot. Nehmen deine Eltern das Angebot an, wird der unterschriebene Vertrag an die Organisation gesendet und kommt von dort unterschrieben zu dir zurück.

Nach Anzahlung der 1. Rate (20%) beginnt sich das ‚Räderwerk‘ in Bewegung zu setzen. Sobald dein Profil fertig erstellt ist und dieses von deiner Fachberaterin noch einmal gecheckt wurde, geht dein Profil in dein gewähltes Gastland – zur Gastfamiliensuche. Wann du deine Gastfamilie bekommst, kann dir allerdings niemand verbindlich sagen, da dies von unterschiedlichen Faktoren abhängig ist. Weitere Infos gibt es in der Beratung.

5. Multikulturelles Training

Im März und Mai, vor deinem Abflug, kannst du an einem multikulturellen Training teilnehmen. Du triffst dich mit anderen High School-Teilnehmern zur Vorbereitung auf deinen Auslandsaufenthalt. Erfahrene Trainer schulen die Teilnehmer an einem Wochenende (Freitagnachmittag bis Sonntagabend) zu den verschiedensten Themen rund um die Themen ‚Internationaler Schüleraustausch‘ und ‚Interkulturelle Kompetenz`.

5. Deine Gastfamilie wählt dich aus

Hat dich mittlerweile eine Gastfamilie ausgewählt, kontaktieren sie dich über WhatsApp. Gleichzeitig bekommst du das Profil deiner Gastfamilie zugesendet. Und keine Sorge, dass sie nicht zu dir passt: Wenn sie dich ausgewählt hat, dann weil sie dich sympathisch finden und ihr wahrscheinlich interessenmäßig gut zusammenpasst.

7. Get Ready Treffen vor der Abreise

Im Juni vor deinem Abflug bereitet dich das Get Ready Treffen auf deinen Schulaufenthalt im Ausland vor. Die Veranstaltung bereitet dich gezielt auf deine Abreise, die Ankunft im Gastland und die ersten Schritte vor Ort vor. Gemeinsam mit dir und deinen Eltern werden alle relevanten Themen mit den Fachberaterinnen besprochen. Anwesend sind auch Rückkehrer vom High School Year. Sie berichten dir über ihr unvergessliches Jahr und halten noch jede Menge Tipps für dich bereit. Eine sehr unterhaltsame Veranstaltung. Deine Teilnahme und die mindestens eines Elternteils ist verpflichtend.

8. Der Abflug

Nun sind alle Hürden überwunden und das Einzige, was jetzt noch für dich ansteht, ist, den Schritt in deinen Flieger ✈ zu machen. Deine Eltern werden weinen. 😥 Aber irgendwann zieht auch bei ihnen wieder der Alltag ein und sie werden überrascht sein, wie schnell die Zeit vergeht.

Teile diese Seite