bildungsdoc®-Podcast: High School + Work & Travel in Corona-Zeiten

Podcast Corona

Sind Auslandsaufenthalte für Schüler in Corona-Zeiten überhaupt noch sinnvoll, zu verantworten und auch machbar? Fragen, die sich viele Eltern und Schüler derzeitig stellen. Durch die Medien ist die Verunsicherung riesengroß. Schulen in Deutschland öffnen und schließen – fast im Minutentakt. Schüler und Eltern geraten an Belastungsgrenzen. Wie sich diese Corona-Phase auf die Psyche der Schüler einmal auswirken wird, wird man in ein paar Jahren rückblickend einschätzen können.

bildungsdoc® gibt in seinen Beratungen aktuelle Infos zu diesem Thema. Zum jetzigen Zeitpunkt (08.2020) können wir sagen, dass bis auf wenige Ausnahmen alle Schüler ihr High School Year angetreten haben. Einige haben (mussten) kurzfristig ihr Gastland umswitchen, freuen sich aber jetzt auf ihre neue Gastfamilie. Beim Work & Travel warten alle Teilnehmer auf die Einreise-Öffnungen von Kanada, Australien & Neuseeland. Mal schauen, wie es da weitergeht.

Ein Auslandsjahr bringt dir so viel für dein späteres private und berufliche Leben. Deshalb verzichte nicht darauf – auch wenn du zum jetzigen Zeitpunkt noch verunsichert bist. Höre dir mit deinen Eltern nachfolgende Podcasts an – und die Welt sieht schon wieder etwas sonniger aus! Viel Spaß beim Zuhören! 🙂

bildungsdoc®-Podcast - Spotify bildungsdoc®-Podcast - iTunes

bildungsdoc®-Podcast – High School + Work & Travel in Corona-Zeiten:

bildungsdoc®-Podcast: Auslandsjahr nach der Schule, Auszeit nehmenbildungsdoc-Podcast #C1 – Leah (HSY USA 2021/22) befragt Emilia zu ihrem HSY USA/Texas 2019/20

Emilia hat ihr HSY in Texas verbracht. Emilia berichtet über ihre Erwartungen in der Vorbereitungsphase, über ihre Vorurteile vor dem Start, dass sie ziemlich spät dran war mit der Bewerbung. Sie erzählt vom Kofferpacken, über ihren Gastfamilienwechsel, über die Differenzen, die es da gab und die im Nachhinein eine sehr gute Erfahrung waren. Emilia spricht über ihren 1. genialen Schultag, wie zu Beginn das Englischsprechen war, über das Schulsystem, wie sie die Schulfächer ausgewählt hat. Beeindruckend fand sie, wie an der HS Talente gefördert werden, egal ob im Sport, Künstlerischen, etc. Du kannst dich da richtig ausprobieren. Emilia sagt dir, wie ihre Nachmittage und Wochenende verliefen, dass die Zeit gerannt ist und warum Schule, GF und das Leben drumherum so viel Spaß machen. Sie erzählt, wie die Zeit während Corona bei ihr abgelaufen ist und welche bemerkenswerten Erfahrungen sie dabei sammeln durfte. Emilias Resümee: Ich habe mich in diesem Auslandsjahr liebend gelernt! Chapeau! kann bildungsdoc® da nur sagen. Viel Spaß beim Zuhören!

        

bildungsdoc®-Podcast: Auslandsjahr nach der Schule, Auszeit nehmenbildungsdoc-Podcast #C2 – Work & Travel Australien-Rückkehrerin Arite beantwortet Fragen von Johanna (Work & Travel Kanada 2020/21)

Arite ist noch voller Emotionen, vor 2 Wochen war sie noch in AUS. Arite berichtet von ihrer ersten Woche im Camp war, dass es ein riesiger Vorteil ist, einen Ansprechpartner vor Ort zu haben. Sie sagt dir, was die ORGA alles für dich macht, welche Jobs sie gemacht hat, wie du dich auf konkrete Jobs bewirbst (6 Wochen Solarfarm=15.000 AU$). Mit ihren Freund Leo, den sie in AUS kennengelernt haben, kauften sie ein Auto und sind viel gereist (26.000 km). Tipp: Lieber an der Westküste lang, Ostküste machen alle. Sie erzählt voller Emotionen von „Ihrem“ Paradies: Fraser Island, in der Zeit schlüpften gerade hunderttausende Schmetterlinge. Fraser Island – ein MUSS für jeden. Sie kann kein Highlight nennen, weil es so viele waren. Arite erzählt von der Zeit mit Corona, über 14 Tage aktive Langeweile, die jeder mal so erleben sollte. Dazu kam, dass die Menschen in AUS einzigartig sind, sehr liebevoll. Der Abschied war nicht nur wegen Leo sehr schmerzlich. Tipps von Arite: Es gibt immer eine Lösung. Sei Menschen gegenüber offen, habe keine Vorurteile – dann wird es auch dein perfektes Jahr! Viel Spaß beim Zuhören!

        

bildungsdoc®-Podcast: Auslandsjahr nach der Schule, Auszeit nehmenbildungsdoc-Podcast #C3 – Rana berichtet über ihr HSY USA/Georgia 2019/20

Rana berichtet dir, wie sie sich an ihr HSY herangetastet hat, wie die Vorbereitungsphase gelaufen ist – mit Visumsantrag in Berlin. Sie erzählt von der Kontaktanbahnung durch die Gastfamilie, wie der 1. Eindruck in den USA, inkl. 1. Schultag war. Du hörst, welche Unterschiede es zur Schule in D gibt. Rana gibt dir Einblicke über die Zeit mit Corona, sie konnte selbst entscheiden, ob sie bleibt – und sie blieb natürlich! Unter Jugendlichen war Corona kein großes Thema, es gab jedoch auch Einschränkungen, was das Reisen betrifft. Aber das hat im Nachhinein auch nicht weiter gestört. Rana berichtet über ihre Mini-Krise, die mit einem GF-Wechsel beendet wurde. Im Nachhinein sagt sie, dass Beste, was mir passieren konnte. Sie zog zu ihrer besten Freundin – erlebte NY, Florida & North Carolina (Ski-Trip). Ihr Highlight war das komplette Jahr. Der Abschied war unglaublich schwer, sie konnte sich ein Leben in D nicht mehr vorstellen. Ranas Tipp: Bleibe immer positiv, egal was passiert! Viel Spaß beim Zuhören!

        

bildungsdoc®-Podcast: Auslandsjahr nach der Schule, Auszeit nehmenbildungsdoc-Podcast #C4 – Emilie berichtet über ihr HSY Kanada/Vancouver 2019/20

Emilie berichtet dir über das Schulleben an ihrer HS in Vancouver, welches total entspannt mit freundschaftlichen Beziehungen zu Lehrern war. Sport kommt an 1. Stelle, dann die Schule. Sie erzählt dir wie die Vorbereitung, inkl. Kofferpacken verlaufen ist. Du erfährst, warum Emilie von sich aus die Gastfamilie gewechselt hat, welche Aktivitäten es an Nachmittagen gab, dass sie viel Zeit in Cafès mit ihren Freunden verbracht hat, das die Highlights die Partys waren, weil sie dabei viele Einheimische kennengelernt hat. Und sie hat noch nie so viel geweint wie beim Abschied. Gewartet hat dann der Kulturschock D. Resümee: Im 1. Halbjahr habe ich mich eingelebt, im 2. Halbjahr war ich zu Hause. Ich habe das Beste aus der Corona-Zeit gemacht – und ich würde alles noch einmal so tun! Viel Spaß beim Zuhören!

        

bildungsdoc®-Podcast: Auslandsjahr nach der Schule, Auszeit nehmenbildungsdoc-Podcast #C5 – Samuel berichtet über sein HSY USA/Texas 2019/20

Samuel hat sein HSY in Texas gelebt. Er wollte gar kein HSY machen, weil er es als Zeitverschwendung empfand und auch seine Freunde nicht verlassen wollte. Er spricht über seine größten Sorgen, wie seine Vorbereitungsphase war, wie es am Anfang mit Englisch lief. Samuel hatte 3 GF-Wechsel, Gründe lagen in sprachlichen, kulturellen Missverständnissen. Seine Erkenntnis: Im Ausland lernst du aus Negativerlebnissen – das ist so wichtig. Die GF-Wechsel waren richtig cool. Er berichtet darüber, dass er vom amerikanischen Essen nicht genug bekommen konnte. Seine Eindrücke von den Menschen, die er kennengelernt hat, von ihrer Mentalität sind hörenswert. Er spricht über die Durchmischung der Klassenstufen und das man dadurch viele Leute kennenlernt. Er erzählt über seine Corona-Zeit, wie er sie erlebt hat, dass er sich gegen einen frühzeitigen Rückflug entschieden hat. Hörenswert und beachtlich sind seine Schlussworte, aus denen man seinen Persönlichkeitssprung, den er in den USA gemacht, deutlich heraushört. Viel Spaß beim Zuhören!

        

bildungsdoc®-Podcast: Auslandsjahr nach der Schule, Auszeit nehmenbildungsdoc-Podcast #C6 – Horst Rindfleisch, Inh. bildungsdoc®, berichtet über das abgelaufene Corona-Auslandsjahr 2019/20 und das beginnende Auslandsjahr 2020/21

Horst gibt Auskunft, wie sich das Auslandsjahr (High School, Work & Travel) mit Beginn von Corona für die Teilnehmer verändert hat, wie Eltern darauf reagiert haben und warum fast alle Teilnehmer bis zum Schluss geblieben sind – obwohl doch die Medien täglich suggeriert haben, dass „die ganze Welt brennt!“. Interessant auch, wie Eltern und Schüler, Jugendliche diese „Unsicherheiten“ umschifft haben und alle Rückkehrer einstimmig meinten: „Es was das mit Abstand beste Jahr meines Lebens!“ Was ist dran an so viel Euphorie? Horst erzählt dir auch, welche Nerven das beginnende Auslandsjahr 2020/21 allen Beteiligten gekostet hat, das bis auf wenige Ausnahmen alle Schüler ihr High School Year angetreten haben, obwohl es bei einigen nicht mehr ihr favorisiertes Gastland war. Viel Spaß beim Zuhören!