RSS Social Bookmark Google+ Social Bookmark Twitter Social Bookmark Facebook




Berufliche Weiterbildung: Warum sie unerlässlich ist

Berufliche Weiterbildung

Wer auf dem Arbeitsmarkt bestehen möchte, muss heute Allroundtalent und Spezialist zugleich sein. Mit beruflicher Weiterbildung können Sie dafür sorgen, dass Sie mit Ihren Qualifikationen begeistern – und es bis zur nächsten Beförderung nicht mehr lange dauert.

Die berufliche Weiterbildung bietet sich für jeden an, egal welches Geschlecht, Alter oder welche Position ein Arbeitnehmer hat. In Zeiten des Fachkräftemangels und technischen Wandels müssen Sie am Ball zu bleiben. Arbeitgeber erwarten heutzutage geradezu, dass Mitarbeiter sich fortbilden. Für junge Berufseinsteiger gilt außerdem: je höher die Qualifikation und je individueller die Fähigkeiten, desto wahrscheinlicher die Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Fortbildung: Fachliches Wissen für die Branche

Welche Themen die Fortbildung abdecken soll, hängt natürlich von der jeweiligen Tätigkeit und Branche ab. In der Rechtsprechung und im Steuerbereich zum Beispiel können sich Paragrafen und Gesetze ändern, das macht regelmäßige Anpassungsfortbildungen nötig. Doch es müssen nicht immer äußere Einflüsse sein, die eine Weiterbildung sinnvoll machen. Mit neuen Themengebieten können sich neue Tätigkeitsfelder ergeben. Beeindrucken Sie Ihren Chef mit Ideen und setzen Sie durch eine Fortbildung neue Impulse in Ihrem Fachbereich. So machen Sie sich zu einem Experten und sichern Ihren Arbeitsplatz nachhaltig. Wer sich unersetzlich macht, steht auch in Gehaltsverhandlungen besser da.

Projektmanagement-Zertifizierung: Für sämtliche Berufsbilder vorteilhaft

Natürlich gibt es auch Know-how, das branchenübergreifend von Vorteil ist. Gerade für junge Berufstätige sind beispielsweise Kenntnisse im Projektmanagement unerlässlich. Als Bindeglied zwischen Management und Kunden sichern Projektmanager die Qualität von Projekten ab und achten darauf, dass Vorgaben und Fristen eingehalten werden. Nicht selten ist das Projektmanagement die erste Stufe, um später mehr Führungsverantwortung zu übernehmen, zum Beispiel als Team- oder sogar Abteilungsleiter. Beispiele für Seminare und Fortbildungen mit Projektmanagement-Zertifizierung finden Sie auf www.kayenta.de/projektmanagement-zertifizierung.

Doch es sind nicht nur Fachkenntnisse, die Ihnen einen Karrieresprung verschaffen können. Es kommt auch auf Ihre Soft Skills an, etwa auf Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit. Um die Soft Skills zu verbessern, sollten Sie sich und Ihr Verhalten regelmäßig reflektieren und eigene Schwächen und Stärken ermitteln. Nur so können Sie auch wirksam an ihrem Persönlichkeitsprofil arbeiten. Ob Rhetorikkurs, Konfliktmanagement oder zielführende Kommunikation: Fortbildungen und Seminare mit Zertifizierungen gibt es auch für viele dieser „weichen“ Bereiche.