Instagram




Finde das Studium, das zu dir passt - durch ein Orientierungsjahr mit Studium Generale

Finde das Studium, das zu dir passt - durch ein Orientierungsjahr mit Studium Generale

Viele Abiturientinnen und Abiturienten wissen, nachdem sie ihren Schulabschluss in der Tasche haben, erst einmal nicht, wie es für sie weitergehen soll. Vielleicht hast auch du deine gesamte Konzentration darauf verwendet, einen guten Abiturschnitt zu erreichen, dich aber noch nicht damit auseinandergesetzt, was du mit diesem Schnitt anfangen möchtest? Vielleicht bist du bereits sicher, dass du studieren möchtest, aber selbst dann stehst du noch vor der Wahl zwischen 19.000 verschiedenen Studiengängen.

Gerade, wenn du vielseitig interessiert bist, kann ein Orientierungsjahr mit Studium Generale nun die richtige Lösung sein, denn so kannst du ein Jahr verschiedene Studienrichtungen testen und in aller Ruhe herausfinden, welcher Studiengang am besten zu dir passt.

Aber was genau ist ein Orientierungsjahr?

Im Grunde ist es ein Studium auf Probe, in dem die Teilnehmer*innen in verschiedene Studiengänge hineinschnuppern können. Du lernst dabei verschiedene Fachrichtungen kennen und kannst danach entscheiden, welche Richtung du wirklich einschlagen willst.

Deinen Stundenplan kannst du dabei selbst zusammenstellen. Die Kurse besuchst du dabei wie ein richtiger Student eigenverantwortlich. Es geht allerdings nicht um Leistungsdruck und gute Noten, sondern darum, sich ein Jahr ganz bewusst auf die eigenen Interessen zu fokussieren.

Verschiedene Konzepte

Mittlerweile bieten verschiedene Einrichtungen Orientierungsjahre an. Jeder Anbieter verfolgt dabei ein eigenes Konzept, das sich teilweise stark von den anderen unterscheidet.

Das Salem Kolleg setzt in seinem Orientierungsjahr auf ein Studium Generale mit Seminaren von externen Dozierenden, die direkt auf dem Campus in Überlingen am Bodensee angeboten werden. Die Kurse finden in sehr kleinen Gruppen statt, wodurch die Kollegiat*innen nicht nur vom Fachwissen der Dozierenden profitieren, sondern auch sehr aktiv mit diesen in den Austausch treten können. Zusätzlich kannst du Erstsemesterveranstaltungen an der Universität und der Hochschule in Konstanz besuchen und so den universitären Alltag kennenlernen.

Am Salem Kolleg steht neben der akademischen auch deine persönliche Weiterentwicklung im Vordergrund. Deshalb werden zusätzlich Beratungsgespräche sowie Outdoor Leadership Training und eine Potentialanalyse angeboten. In den Kosten von 26.000 Euro sind die Unterbringung auf dem modernen Campus mit Vollverpflegung, allen Exkursionen und Seminare sowie eine Studienreise innerhalb Europas enthalten.

Fester Bestandteil im Curriculum

Neben Einrichtungen wie dem Salem Kolleg bieten auch einige Universitäten mittlerweile ein Orientierungsstudium an. Es kann also ein Jahr „auf Probe“ studiert werden, wobei sich die Teilnehmer*innen nicht für ein einzelnes Fach entscheiden müssen. Nach einem Jahr beginnen die Teilnehmer*innen in der Regel ein Bachelorstudium in einem Fach, das ihnen besonders zugesagt hat.

An einigen Hochschulen ist das Studium Generale zu einem festen Bestandteil des Curriculums geworden, das heißt, die Teilnahme an interdisziplinären Veranstaltungen ist verpflichtend und Teil des Abschlusses. Erste Informationen zu den Veranstaltungen und dem Programm im Allgemeinen sind in der Regel auf den Websites der jeweiligen Akademie beziehungsweise Hochschule zu finden.