RSS Social Bookmark Google+ Social Bookmark Twitter Social Bookmark Facebook




Was ist ein Master? Effektive Master Suche & Bewerbung

Master Studium: Was möchtest du noch lernen? Wissen vertiefen oder verbreitern?

Was ist ein Master?

Masterstudium - was ist ein Master?

Willst du z.B. als Ingenieur, Architekt oder im Höheren Dienst arbeiten, brauchst du den Masterabschluss. Generell lohnt sich ein Master für alle Berufe, bei denen spezielles Fachwissen verlangt wird. Der Master ist dem Magister und dem Diplom gleichgestellt. Nach dem Bachelor kann Master beginnen. Ob ein Master Studium (i.d.R. vier Semester) wichtig ist, hängt von deinen Karrierezielen ab. Bestimmte Positionen setzen einen Master voraus. Der Master sollte idealerweise dass im Bachelor Studium Erlernte ergänzen, damit du dich möglichst breit qualifizierst. Der Master muss nicht an der gleichen Bildungseinrichtung (Bachelor) absolviert werden. Möglich ist auch, in einer anderen Stadt, Land oder anderen Lehreinrichtung zu studieren. Für regulierte Berufe wie Arzt oder Apotheker sowie Tätigkeiten im Staatsdienst brauchst du ein „Staatsexamen“.

Nicht alle Master-Aspiranten studieren in Vollzeit. Du kannst nach dem Bachelor erst einmal einige Jahre arbeiten, bevor du den Master machst. Die Unis bieten flexible Master Studiengänge berufsbegleitend an. Auch ein Master Abschluss ohne Erststudium ist möglich, denn Berufserfahrung kann ein Bachelor Studium bzw. Abitur ersetzen. Die Zulassung zum Master Studium regeln die Landeshochschulgesetze. Die große Bandbreite der über 8.300 Studiengänge sichert dir die individuelle Ausrichtung deines Studiums:
  • Konsekutiver Master: Master aufbauend auf vorangegangenen Bachelor Studiengang
  • Postgradual: Wenn die Hochschule keinen entsprechenden Bachelor Studiengang anbietet
  • Nicht-Fachgebundener Master: Master als Spezialisierung auf neuen, flächenübergreifenden Feld
  • Dualer Master: Master schließt an qualifizierte berufspraktische Erfahrung an. Er ist sehr speziell auf den jeweiligen Beruf und nach dem Bedarf der Unternehmen ausgerichtet.
  • Master of Business Administration/MBA: Das MBA Studium setzt auf die Vermittlung von Managementwissen für die unterschiedlichsten Branchen und ist auch für Quereinsteiger geeignet.

Master Suche - wie findest du den richtigem Master Studiengang?

Plane für die Suche mindestens ein halbes Jahr ein. Machst du den Master direkt nach dem Bachelor, dann plane mehr Zeit ein, denn während der Bachelorarbeit hast du den Kopf nicht frei. Sprich mit einem Hochschullehrer, der dich aus dem Bachelor Studium kennt, über deine Masterpläne. Er kann dir einiges über das Fachgebiet sagen und gute Tipps geben. Besuche Master Messen. Die meisten Hochschulen und Unis präsentieren sich dort mit einem Stand und informieren dich über ihre Master Studiengänge. Erkundige dich nach den Zulassungsbeschränkungen und den Bewerbungsfristen, da jede Hochschule ihre eigenen Fristen hat.

Auswahlkriterien für die Suche nach dem richtigen Master Studiengang:
  • Welches Ziel willst du erreichen? Willst du mehr Expertenwissen erlangen oder dich für eine berufliche Tätigkeit qualifizieren? Hast du damit eine bessere berufliche Perspektive?
  • Wie lange dauert das Studium? Sind die Vorteile höher zu bewerten als der zeitliche und finanzielle Aufwand?
  • Was hat dir beim Bachelor besonders Spaß gemacht? Ehrliche(!) Stärken und Schwächen-Analyse machen.
  • Ist das Master Programm international ausgerichtet - 50% Heimatuni und 50% Partneruni im Ausland?
  • Möchtest du in Deutschland oder im Ausland deinen Master machen?
  • Beim praxisorientierten Master: Welche Kontakte hat die Hochschule zu Unternehmen und wie hilft die Hochschule ihren Absolventen beim Berufseinstieg?
  • Beim forschungsorientierten Master: In welchen Bereichen forscht die Hochschule und werden genügend Gelder dafür eingeworben?

Wie erfolgt die Bewerbung zum Master Studium?

Grundsätzlich gilt für die Bewerbung zu allen Masterprogrammen: Die Anzahl der Studienplätze ist stark begrenzt. Deshalb findet ein Auswahlprozess statt, der je nach Hochschule unterschiedlich ausgestaltet sein kann. Das erste Kriterium ist meist die Bachelor Abschlussnote. Oft musst du zusätzlich mit einem Motivationsschreiben überzeugen. Für einige Studiengänge gibt es sogar einen Eignungstest, bei dem jeder Bewerber einzeln (schriftlich und/oder mündlich) geprüft wird. Nur mal so Einschreiben geht also nicht. I.d.R. gibt es für die Bewerbung Einschreibefristen:
Bewerbung Wintersemester: Juni bis Mitte Juli des Jahres
Bewerbung Sommersemester: Dezember bis Mitte Januar des Jahres

Masterstudium im Ausland

Solltest du für den Master ins Ausland?

Ins Ausland gehst du nicht nur, um dich für den Beruf zu rüsten. Es ist auch eine Bereicherung für dich selbst. Die Erfahrung und die Horizonterweiterung, die du gewinnst, kann dir keiner mehr nehmen. Möchtest du international arbeiten, wäre es gut, den Master im Ausland zu machen. Du verbesserst Sprachkenntnisse und die Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Ein unüberschaubares Master Angebot erwartet dich allerdings. Deshalb erkundige dich am besten in deinem alten Fachbereich nach Partnerhochschulen oder nach Kontakten von Professoren. Helfen können dir auch Master-Rückkehrer aus dem Ausland.

Möglichkeiten eines Master Studiums im Ausland
  • Direkt bei einer ausländischen Hochschule bewerben. Vorlaufzeit mindesten ein Jahr. In der Bewerbung eigene Motivation beschreiben und Rat beim Professor holen. Außerdem aussagekräftige Referenzen beifügen.
  • Während deines Master Studiums an einer deutschen Hochschule gehst du im Rahmen eines vom DAAD geförderten Programms für ein Jahr ins Ausland: Studiengänge weltweit.
  • Internationales Masterprogramm wählen. Du verbringst dein Master Studium in zwei Ländern und erlangst zum Studienende einen Doppelabschluss an zwei Universitäten. Sehr reizvoll, aber auch arbeitsintensiv.

Welche Regelstudienzeiten gibt es beim Master Studium?

  • Mindestens ein und höchstens zwei Jahre
  • Bachelor und Master in gestuften (konsekutiven) Studiengangmodell: maximal fünf Jahre

Wie finanzierst du das Master Studium in Deutschland und im Ausland?

Machst du den Master gleich nach dem Bachelor, sind die konsekutiven Master an den staatlichen Hochschulen kostenfrei. Hast du bereits Berufserfahrung sind die Master meist kostenpflichtig. Stehen dir nicht ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung, bewirb dich um ein Stipendium. Außerdem entdecken heutzutage immer mehr Unternehmen den berufsbegleitenden Master als effektive Weiterbildungsmaßnahme für ihre engagiertesten Mitarbeiter und finanzieren das Masterprogramm komplett oder anteilig.
  • Finanzierung Master in Deutschland
    • BAföG beantragen: BAföG gibt es nur dann, wenn das Master Studium auf einem Bachelor oder einem gleichwertigen Abschluss folgt, egal ob du eine Pause eingelegt hast oder nicht. Außerdem musst du vor deinem 35. Geburtstag das Master Studium beginnen.
    • Weitere Finanzierungsmöglichkeiten, s. Studienfinanzierung
  • Finanzierung Master im Ausland

bildungsdoc-tipp. Hast du Probleme, deinen Master im Ausland solide zu finanzieren, orientiere dich an den Lebenshaltungskosten in den jeweiligen Ländern. Es bringt nichts, wenn du in London oder Paris studierst und den Abschluss nicht schaffst, weil die vielen Nebenjobs deine gesamte Energie verbrauchen. Es gibt auch in der „Provinz“ kleine und feine Hochschulen – und die Lebenshaltungskosten sind um einiges niedriger.

Steuern sparen mit dem Master Studium
Das Master Studium gilt als Zweitstudium. Deshalb können Ausgaben von der Steuer abgesetzt werden. Die Kosten des Studiums werden von Einnahmen abgezogen und du zahlst weniger Steuern. Hast du nur geringe oder gar keine Einnahmen, dann kannst du die Steuererklärung bis zu vier Jahre, nachdem die Kosten angefallen sind, beim Finanzamt vorlegen. Der „Verlust“ wird angerechnet und du sparst damit einen Teil deiner Steuerzahlung.

Übersicht Bildungsprogramme