RSS Social Bookmark Google+ Social Bookmark Twitter Social Bookmark Facebook


 bildungsdoc® - Dein Infoportal für Bildung im In- und Ausland Logo

bildungsdoc® - Dein Infoportal für Bildung im In- und Ausland

Du suchst ein Auslandspraktikum und hast wenig Zeit? Dann bist du hier richtig!

Jeder ab 18 (17) Jahren kann sich für ein Auslandspraktikum bewerben. Egal, ob du Abiturient, Student, Azubi oder Diplomand bist. Die Stellenangebote sind so umfassend, dass für jeden Bewerber etwas zur Vermittlung vorhanden ist. Du musst grundsätzlich keine speziellen Voraussetzungen mitbringen, d.h., es wird mit dir kein Eignungstest gemacht.

Welche Arten von Auslandspraktika gibt es?

  • "Freiwillige" Auslandspraktika - für Abiturienten, Studenten und Berufstätige. Praktika, um die Eigeninitiative und Karrierechancen zu erhöhen. Am Ende gibt es ein entsprechendes Zertifikat als Nachweis.
  • Fachpraktika im Ausland - für alle, die fachspezifisches Wissen mitbringen. Praktika mit fachlichen Bezug zum Studienfach oder Beruf. Voraussetzung sind fachspezifische Kenntnisse, ohne Fachwissen ist ein Praktikum nicht möglich. Empfehlenswerte Länder sind: England, Irland, Neuseeland, Australien, Südafrika, Indien und Spanien.
  • Pflichtpraktika im Ausland - für Studenten, die ein Fachpraktikum im Ausland nachweisen MÜSSEN. Der Teilnehmer muss die Vorgaben mitteilen, die das Auslandspraktikum erfüllen muss. Innerhalb von nur 2 oder 3 Tagen bekommt der Teilnehmer Bescheid, was wo geht. Empfehlenswerte Länder sind: England, Irland, Neuseeland, Australien und Südafrika.
  • Berufspraktika im Ausland - der Praktikant hat eine abgeschlossene Berufsausbildung, will aber berufsspezifische Fremdsprachenkenntnisse erwerben. Empfehlenswerte Länder sind: England, Irland und Australien.
  • Vorpraktika im Ausland - für Abiturienten, die die Wartezeit vor Studienbeginn überbücken möchten oder aber für den geplanten Studiengang ein Praktikum nachweisen müssen. Wenn letzteres der Fall ist, muss der Teilnehmer die Richtlinien mitteilen, die für das Vorpraktikum im Ausland zu berücksichtigen sind.
  • Auslandspraktika speziell für Abiturienten: Im Praktikum geht es hauptsächlich darum, ins Arbeitsleben hinein zu schnuppern, da keine Berufserfahrung vorhanden ist.
Hinweis: In fast jeder Branche kannst du ein Auslandspraktikum machen. Je nach Land sind ca. zwei bis drei Monate Vorbereitungszeit notwendig (Visum!).

Auslandspraktikum mit oder ohne Sprachkurs absolvieren?
  • Ca. 70% der Praktikanten entscheiden sich für ein Auslandspraktikum mit Sprachkurs.
  • Empfehlenswert ist ein Sprachkurs, wenn die Fremdsprachenkenntnisse unterhalb des Niveaus B1/B2 liegen (Ergebnis Einstufungstest!) und um sich im Ausland einzuleben.
  • Obligatorisch ist der Sprachkurs, wenn die Sprachkenntnisse unter dem Niveau B1/B2 liegen. Bei Sprachkenntnissen auf Niveau B1/B2 kannst du direkt ins Auslandspraktikum einsteigen. Ausnahmen sind nur Costa Rica, Italien, Russland und die USA. Hier ist ein online Einstufungstest zu machen.
Du hast Fragen?
Wir beraten dich gern - telefonisch oder in unserem Büro Dresden. Sende uns deine Fragen über das Kontakt-Formular oder ruf an (0351 - 25 43 405). Teile uns kurz deine Auslandspläne mit und wann du diese verwirklichen möchtest. Wir werden deine Anfrage schnellstmöglich bearbeiten. Das Team von bildungsdoc® hilft dir gern. bildungsdoc® erstellt dir auch passende Angebote und prüft, welche Förderprogramme du nutzen kannst.


Bildungsanbieter

bildungsdoc®
Büro Dresden

ABAKUS Business-Center, 2. Etage

Blasewitzer Straße 41

01307 Dresden

Deutschland

www.bildungsdoc-ausland.de

Du suchst ein Auslandspraktikum und hast wenig Zeit? Dann bist du hier richtig!