RSS Social Bookmark Google+ Social Bookmark Twitter Social Bookmark Facebook


Steigenberger Akademie  Logo

Steigenberger Akademie

Steigenberger Akademie – Karriere machen in Hotellerie, Gastronomie, Tourismus

Steigenberger Akademie stellt sich vor: Ihr Aus- und Weiterbildungsportal aus Bad Reichenhall

Die Steigenberger Akademie blickt auf eine lange Tradition zurück: Seit 1948 werden hier, in Bad Reichenhall im Süden Deutschlands, junge Menschen auf das Gastronomiegewerbe vorbereitet. Die ursprüngliche Hotelfachschule ist schon länger nicht mehr alleine unterwegs, sondern bildete bereits 2008 ein Joint Venture mit der Internationalen Fachhochschule Bad Honnef, um das Studienangebot zu erweitern. Zum Steigenberger-Konzern, der in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Belgien, China und Ägypten insgesamt mehr als 80 Hotels besitzt, gehört die Akademie seit 1972. Die verschiedenen Ausbildungsgänge der Akademie zielen darauf ab, für den internationalen Fünf-Sterne-Betrieb in der Hotellerie und Gastronomie auszubilden.

Der Unterrichtsschwerpunkt der Steigenberger Akademie liegt im selbständigen, praxisnahen Arbeiten. Die Schüler und Schülerinnen arbeiten immer wieder an realen Projekten, die bei der Planung beginnen und mit dem entsprechenden Know-how praktisch umgesetzt werden müssen. Dabei wird das Arbeiten wie in realen Situationen trainiert. Kenntnisse aus dem Bereich der Betriebswirtschaftslehre, dem Management und in verschiedenen Fremdsprachen gehören zur Ausbildung dazu und verschaffen später im Berufsleben Vorteile. Exkursionen mit Besichtigungen von Großbrauereien, Milchwerken, Hotels und anderen Facilitäten, die mit Gastronomie zu tun haben, gehören ebenso zum schulischen Alltag wie Barabende, sportliche Ereignisse und Klassenfahrten.

Das Aus- und Weiterbildungsangebot
Die Steigenberger Akademie bietet drei Ausbildungsprogramme und drei Weiterbildungsprogramme, die allesamt im Bereich Hotel/Gastronomie bestehen. Die einjährige Ausbildung an der Hotelberufsfachschule endet mit dem Abschluss zertifizierte/-r Serviceassistent/-in, außerdem werden Assistenten und Assistentinnen für Hotel- und Tourismusmanagement ausgebildet sowie Hotelökonomen/-ökonominnen. Die Weiterbildungsprogramme beinhalten den Hotelbetriebswirt und die Hotelbetriebswirtin, den Meister im Gastgewerbe und einen Ausbildereignungskurs.

Die einjährige Berufsfachschule mit Ausbildung zum zertifizierten Serviceassistenten/zur zertifizierten Serviceassistentin beginnt zweimal jährlich jeweils im März und im September. Vermittelt werden die theoretischen und praktischen Kenntnisse des ersten Ausbildungsjahres in Berufen wie Koch/Köchin, Hotelkauffrau/-mann, Restaurantfachfrau/-mann, Hotelfachfrau/-mann und Fachfrau/-mann für Systemgastronomie - die Ausbildung ist also grundlegend für ganz verschiedene Berufe und kann Schulabgängern und Abiturienten die Möglichkeit bieten, sich im Hotel- und Gastronomiegewerbe zu orientieren, bevor sie sich auf eine bestimmte Richtung der Ausbildung festlegen. Nach bestandener Abschlussprüfung sowie abgeschlossener Ausbildung bietet sich einer der weiterbildenden Lehrgänge der Steigenberger Akademie an.

Der Lehrgang zum/zur Staatlich geprüften Assistenten/Assistentin für Hotel- und Tourismusmanagement erfordert die Mittlere Reife und dauert drei Jahre. Auch hier werden theoretische Inhalte mit praktischer Erfahrung verknüpft, um den Absolventen eine möglichst umfassende Wissens- und Kompetenzbasis mit ins Berufsleben zu geben.

Der Lehrgang zum Hotelökonomen/zur Hotelökonomin steht allen mit Mittlerer Reife oder einem höherwertigen Schulabschluss offen und dauert ebenfalls drei Jahre. Die Lehrgänge beginnen zweimal jährlich im März und im September und bereiten auf eine Laufbahn im mittleren sowie gehobenen Management von Luxushotels vor. Nach vier Semestern im Studium folgen zwei Semester rein praktischer Ausbildung im Rahmen eines Betriebspraktikums in einem entsprechenden Unternehmen. Praktische Erfahrungen wurden aber schon vorher bei Großveranstaltungen und dem ein oder anderen Projekt gesammelt.

Das Weiterbildungsangebot
Wer den Lehrgang zum Hotelbetriebswirt/in bestreiten mag, benötigt hierfür eine Ausbildung in der Hotellerie, der Gastronomie oder vergleichbarem und sollte zumindest 7 Jahre oder länger dort Erfahrungen gesammelt haben. Die 2-jährige Ausbildung zum zertifizierten Hotelbetriebswirt/in bildet engagierte Nachwuchskräfte in der Hotellerie und Tourismusbranche weiter. Nicht nur als Aufstieg ins Top-Management der Spitzenhotellerie geeignet, bietet eine solche Weiterbildung auch ausreichend Know-how um den Einstieg in die Selbständigkeit zu meistern.

Beim Meister für Gastgewerbe wird in 14 Wochen auf die Meisterprüfung der Industrie- und Handelskammer von München und Oberbayern vorbereitet. Aufgeteilt in 3 Prüfungsteilen bekommen Lehrlinge umfassendes Wissen an die Hand, womit sie bestens auf die Prüfung vorbereitet werden.

Als Grundstein für eine Meisterprüfung werden mit dem 2-wöchigen Ausbildereignungskurs Prüflinge auf die bevorstehende Abschlussprüfung vorbereitet. In Folge sind die Absolventen berechtigt in einem Betrieb Lehrlinge auszubilden. Wie beim Meister im Gastgewerbe, liegt auch hier die Prüfungsaussicht der IHK in München und Oberbayern.

Offene Fragen
Persönliche Fragen zum Aus- und Weiterbildungsprogramm der Steigenberger Akademie können jederzeit sowohl am Telefon, über Email als auch mit der Post erfolgen.

Weitere Bildungsangebote


Bildungsanbieter

Steigenberger Akademie GmbH

Campus Bad Reichenhall

Zenostraße 6

83435 Bad Reichenhall

Deutschland

www.steigenberger-akademie.de

Steigenberger Akademie – Karriere machen in Hotellerie, Gastronomie, Tourismus